Wahlen in Cremlingen am 11.09.2016

Bekanntmachung der amtlichen Endergebnisse:

bekanntmachung-wahlergebnis-gemeinde-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-schandelah-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-klein-schoeppenstedt-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-hordorf-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-hemkenrode-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-schulenrode-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-gardessen-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-destedt-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-cremlingen-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-abbenrode-2016

bekanntmachung-wahlergebnis-or-weddel-2016

Hier finden Sie alle amtlichen Informationen:

AM WAHLABEND sehen Sie hier die vorläufigen Wahlergebnisse der Gemeinderatswahl und den Ortsratswahlen

Unter dem Link http://wahlen.kdo.de/wahlen.php?kunde=gemeinde_cremlingen

Ergebnisse der Kreistagswahl finden Sie hier:

https://kreistag.lk-wf.de/wahlen/kw16/ (Kreiswahl)

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Ingo Langemann  05306 / 802-33

Gemeinde Cremlingen
FD 12 – Zentrale Dienste, Personalservice
Ostdeutsche Straße 22
38162 Cremlingen

 

Bekanntmachung zur Einsicht der Wahlunterlagen:

Bekanntmachung über die Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

bekanntmachung-wahlausschuss-feststellung-wahlergebniss

Muster Wahlzettel:

Rat der Gemeinde: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Gemeinderatswahl_1

Abbenrode: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Abbenrode_1

Cremlingen: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Cremlingen_1

Destedt: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Destedt_1

Gardessen: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Gardessen_1

Hemkenrode: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Hemkenrode_1

Hordorf: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Hordorf_1

Klein Schöppenstedt: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Klein Schöppenstedt_1

Schandelah: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Schandelah_1

Schulenrode: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Schulenrode_1

Weddel: Muster-Eindruck_Stimmzettel_Ortsratswahl_Weddel_1

Am 28.07.2016 fand die Sitzung des Gemeindewahlausschuss in der Gemeindeverwaltung statt und stimmte über die Zulassung aller Kandidaten und Listen ab.

DSC_0309

Wahlergebnisse  2011 :

 Hier finden Sie am 11.09.2016 die vorläufigen Ergebnisse

 

Bekanntmachungen zur Wahl:  -BITTE ANKLICKEN-

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Gemeinderat

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Abbenrode

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Cremlingen

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Destedt

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Gardessen

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Hemkenrode

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Hordorf

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Klein Schöppenstedt

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Schandelah

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Schulenrode

Bekanntmachung zugelassene Wahlvorschläge Ortsrat Weddel

 

Wahlbekanntmachung

1. Am 11. September 2016

finden in der Gemeinde Cremlingen

die Kommunalwahlen statt.

Die Wahlen dauern von 8.00 bis 18.00 Uhr.

2. Die Gemeinde Cremlingen ist in 13 Wahlbezirke eingeteilt:

In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 12.08.2016 bis zum 20.08.2016 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem die/der Wahlberechtigte zu wählen hat.

3. Jede wählende Person hat für jede Wahl der Abgeordneten, für die sie wahlberechtigt ist, drei Stimmen.

4. Die Stimmzettel werden amtlich erstellt und im Wahlraum bereitgehalten. Sie enthalten für jede Wahl der Abgeordneten die im Wahlbereich zugelassenen Wahlvorschläge.

5. Die wählende Person gibt ihre Stimmen in der Weise ab, dass sie durch Ankreuzen oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, wer oder wem ihre Stimmen gelten sollen. Sie kann für jede Wahl bis zu drei Stimmen vergeben und diese verteilen auf

a) eine Liste (Wahlvorschlag einer Partei oder Wählergruppe in seiner Gesamtheit) oder verschiedene Listen,

b) eine Bewerberin oder einen Bewerber, eine Liste oder einen Einzelwahlvorschlag,

c) Bewerberinnen und Bewerber derselben Liste oder verschiedener Listen,

d) Bewerberinnen und Bewerber derselben Listen oder verschiedener Listen und Einzelwahlvorschläge,

e) Listen, Bewerberinnen und Bewerber dieser oder anderer Listen und Einzelwahlvorschläge,

allerdings insgesamt nicht mehr als drei Stimmen auf einem Stimmzettel, sonst ist der Stimmzettel grundsätzlich ungültig!

6. Die wählende Person hat sich auf Verlangen des Wahlvorstands auszuweisen.

7. Wer keinen Wahlschein besitzt, kann ihre/seine Stimme/n nur in dem für sie/ihn zuständigen Wahlraum abgeben.

8. Die wählende Person, die einen Wahlschein besitzt, kann an der Wahl nur durch Briefwahl teilnehmen.

9. Die Briefwahl wird in folgender Weise ausgeübt:

a) Die wählende Person kennzeichnet ihre/n Stimmzettel persönlich und unbeobachtet – finden gleichzeitig mehrere Wahlen statt, die Stimmzettel der Wahlen, für die sie wahlberechtigt ist.

b) Sie legt den oder die Stimmzettel unbeobachtet in den Stimmzettelumschlag (blau) und verschließt diesen.

c) Sie unterschreibt unter Angabe des Datums die auf dem Wahlschein vorgedruckte „Versicherung an Eides statt zur Briefwahl“.

d) Sie legt den verschlossenen Stimmzettelumschlag und den unterschriebenen Wahlschein in den Wahlbriefumschlag (rot).

e) Sie verschließt den Wahlbriefumschlag.

f) Sie übersendet den Wahlbrief an die auf dem Wahlbriefumschlag angegebene Wahlleitung so rechtzeitig, dass der Wahlbrief spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr eingeht. Sie kann den Wahlbrief auch in der Dienststelle der zuständigen Wahlleitung abgeben.

Verlorene Stimmzettel, die mit den Briefwahlunterlagen ausgegeben worden sind, werden nicht ersetzt.

Finden gleichzeitig mehrere Wahlen statt, für die sie wahlberechtigt ist, benutzt die wählende Person für alle Wahlen nur einen Stimmzettelumschlag und nur einen Wahlbriefumschlag.

Nähere Hinweise darüber, wie durch Briefwahl gewählt wird, sind der Anlage zum Wahlschein zu entnehmen.

Holt die wahlberechtigte Person den Wahlschein und die Briefwahlunterlagen bei der Wahlbehörde persönlich ab, so besteht die Möglichkeit, die Briefwahl an Ort und Stelle auszuüben.

Hat sich die wählende Person zur Kennzeichnung des Stimmzettels der Hilfe einer anderen Person bedient, so hat diese die auf dem Wahlschein vorgedruckte „Versicherung an Eides statt zur Briefwahl“ zu unterzeichnen.

10. Die Wahl ist öffentlich. Jedermann hat zum Wahlraum Zutritt, soweit das ohne Störung des Wahlgeschäfts möglich ist.

11. Nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches wird bestraft, wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht.

Cremlingen, 17.08.2016

Der Bürgermeister

(Dienstsiegel)

Kaatz