12 Gewerbebetriebe in der Gemeinde haben Bedarf an neuen Gewerbeflächen angemeldet

0
605

Eine Nachfrage des CDU-Ratsmitgliedes Uwe Feder in der letzten Ratssitzung zu Entwicklungspotenzialen für Gewerbebetriebe in der Gemeinde und Nachfragen noch nicht etablierter Firmen wurden folgende Zahlen genannt:

Mit der beabsichtigten Ausweisung von Gewerbeflächen im Bereich Cremlingen West (westlich Rübenkamp) stehen rd. 27.600 qm für Gewerbeflächen, rd. 12.800 qm für Mischflächen zur Verfügung.

12 Gewerbebetriebe in der Gemeinde haben Bedarf an neuen Gewerbeflächen angemeldet. Mit drei Betrieben stände die Gemeinde in ständigem Kontakt, weitere 6 Betriebe außerhalb der Gemeinde haben ihr Interesse an einer Ansiedlung in der Gemeinde bekundet. Leider wurden keine Zahlen hinsichtlich der Größenordnung der Gewerbeflächen genannt.

Doch ein Beispiel der Spedition VTL in Cremlingen macht deutlich, dass wir hier weitaus größer denken und planen müssen, wollen wir nicht die Abwanderung von Gewerbebetrieben aus der Gemeinde und damit den Verlust an Arbeitsplätzen und Einnahmen für den kommunalen Haushalt riskieren. Allein dieser Gewerbebetrieb hat gegenüber Vertretern der CDU/FDP-Gruppe einen Bedarf von 50.000 qm kundgetan. Die Flächen an der Autobahnanschlussstelle Schandelah/Wohld würden sich hierfür nach Auffassung der Gruppe anbieten, würde doch der LKW-Verkehr sich aus der Ortschaft Cremlingen weitestgehend hierher verlagern.

Das auch wir nicht eine totale Versiegelung der Landschaft wollen, steht dabei außer Frage. Aber ohne eine maßvolle Weiterentwicklung von Gewerbe- als auch Baulandflächen würde die Gemeinde Cremlingen langfristig vor schwierigen Haushaltsplanungen stehen und über die Reduzierung ihrer Angebote bis hin zur Schließung von Gemeindeeinrichtungen nachdenken müssen. 

Uwe Feder

Bildunterschrift:

Firmengelände der Firma VTL im Gewerbegebiet Im Moorbusche in der Ortschaft Cremlingen

Oops...
Slider with alias banner fitnessfarm 1 not found.