A 39: ERNEUERUNG DER FAHRBAHNDECKE ZWISCHEN DEN ANSCHLUSSSTELLEN RAUTHEIM UND CREMLINGEN

0
3535

EINSTREIFIGE VERKEHRSFÜHRUNG AB MONTAG, 27. JULI

Auf der Autobahn 39 müssen Kraftfahrer zwischen den Anschlussstellen
Rautheim und Cremlingen ab Montag, 27. Juli, mit Behinderungen
rechnen. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahndecke in beiden
Fahrtrichtungen. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und
Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin. Der Verkehr wird während
der Bauarbeiten einstreifig je Richtung geführt.

Wie die Behörde weiter mitteilte, sollen die Arbeiten rund drei
Wochen andauern und beginnen jeweils auf den Überholfahrstreifen.
Nach rund eineinhalb Wochen wechseln die Arbeiten dann auf den
Hauptfahr- und den Standstreifen. Dann werden die gesamte
Anschlussstelle Sickte sowie die Auffahrt Cremlingen in Richtung
Braunschweig gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert. Der
Parkplatz „Herzogsberge” ist dann ebenfalls nicht nutzbar.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um
Verständnis. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro
und werden vom Bund getragen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind
grundsätzlich möglich.