Aktion „Dialog statt Protest“

0
339

Das Niedersächsisches Landvolk, Braunschweiger Land e. V. und der Kreisverband Gifhorn-Wolfsburg e. V. nahmen gemeinsam mit den Landfrauenverbänden und der Landjugend an der bundesweiten Aktion „Dialog statt Protest“ am Samstag, den 19. Januar auf dem Kohlmarkt in Braunschweig teil.

Durch die verteilten Handzettel wurden die Passanten ausführlich informiert. Annähernd 900 Handzettel wurden an vorübergehende Passanten und Besucher des Infostandes übergeben. Die Blühmischungen in Saatguttüten und Pixi-Hefte von Bauer Hubert fanden sehr großes Interesse bei Jung und Alt.

Die Bevölkerungsentwicklung von 2,8 Milliarden im Jahr 1950 auf ca. 8 Milliarden im Jahr 2019 wurde von den interessierten Standbesuchern diskutiert.

„Wir wollen Fakten rüberbringen und den Menschen erklären, wie hier vor Ort Nahrungsmittel erzeugt werden“, so Volker Meier, Geschäftsführer des Landvolkes Braunschweiger Land.

Die gesellschaftlichen Belange, wie z. B. Blühstreifen wurden mit einem Imkervertreter sehr intensiv erörtert. Gemeinsam wurde festgelegt, dass der Aussaattermin für die Bienenwelt optimiert wird.

Die Diskussion über Biodiversität – „Welche Pflanze blüht in welchem Monat?“ war eine wiederkehrende Frage.

Die Landfrauenvorsitzende des Bezirksverbandes Braunschweig, Catarina Köchy und Meike Schreiber, Vorsitzende des Landfrauenvereins Wolfenbüttel-Salzgitter informierten über das Programm: „Landwirtschaft für kleine Hände“ – Kindergartengruppen kommen auf den Bauernhof und dann wird ihnen z. B. erklärt, wie man Butter aus Milch herstellt. Ganz einfach halt – wie Landwirtschaft funktioniert.

Eine herzhafte Brühe hat nicht nur den Teilnehmern sondern auch Besuchern bei eisigen Temperaturen gemundet.

Als Blickfang diente ein landwirtschaftlicher Trecker. Viele Kinder nutzen die Möglichkeit, einen Trecker von innen ansehen zu dürfen.

Abgeschlossen wurde die Aktion mit einem gemeinsamen Imbiss für die Mitwirkenden auf dem Kohlmarkt.

Wir sehen die gemeinsame Veranstaltung mit den Landfrauen und Landjugend als Erfolg an!

Foto: Teilnehmer von den Landfrauen, der Landjugend und des Landvolkes (privat)

Werbung

Werbung