Antrag des MTV Schandelah-Gardessen auf Gewährung einer Zuwendung zu Sanierungsarbeiten im Sportheim Schandelah

0
199

Schandelah – Der MTV Schandelah-Gardessen von 1911 e.V. hat bei der Gemeinde Cremlingen einen Zuschuss für die Sanierung der Trinkwasser-Versorgungsanlagen sowie der Sanierung der Sportlerduschen im Sportheim Schandelah gestellt.

Im Zuge der Prüfung der Trinkwasserhygiene entsprechend der Trinkwasserverordnung wurde festgestellt, dass die Trinkwasseranlage im Sportheim erneuert werden muss.

Darüber hinaus weisen die sanitären Anlagen des Sportlerbereiches (Duschen und WC’s) erhebliche Abnutzungsspuren auf“, teilt Ingo Kuntze, Vorsitzender des MTV Schandelah-Gardessen, bei einer gemeinsamen Vor-Ort-Besichtigung mit. Neben den optischen Abnutzungen bestehen auch bauliche Mängel, die behoben werden können.

Bürgermeister Detlef Kaatz informiert, dass eine abschnittsweise Teilsanierung im Zuge eines sinnvollen Ablaufs der Bauarbeiten nicht in Betracht kommt. Daher sollten die erforderlichen Arbeiten nur im Ganzen vorbereitet und durchgeführt werden.

Die voraussichtlichen Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf insgesamt 207.364 Euro. Die Gemeinde Cremlingen würde den Sport mit 48.735 Euro fördern. Weitere Zuschussanträge wurden vom MTV Schandelah/Gardessen zur Sicherung der Finanzierung gestellt.

Darüber hinaus werden die Gemeinde Cremlingen und der MTV Schandelah-Gardessen gemeinsam die Kosten für die Sanierung der Sanitäranlagen des gastronomischen und dorfgemeinschaftlichen Bereiches tragen. Die Sicherung der Gastronomie in Vereinsheimen ist uns allen ein wichtiges Anliegen.“, erklärt Kaatz.

Der Rat der Gemeinde Cremlingen wird über den Antrag des MTV Schandelah-Gardessen voraussichtlich in der Sitzung am 15.12.2020 entscheiden.

Bildunterschrift:

v.l. Ingo Kuntze (Vorsitzender des MTV), Hans-Joachim Hinz (Kassenwart des MTV)), Cornelia Petrasch, Andreas Bätker (beide Hochbauabteilung der Gemeinde Cremlingen), Bürgermeister Detlef Kaatz, Horst Benker (Platzwart des MTV) im Sanitärbereich des Sportheims