Auch im Kleinen liegt große Wirkung

0
144

Pressemeldung 08.07.22

Auch im Kleinen liegt große Wirkung – dies gilt auch für den Klimaschutz:
Über 50.000 Euro für klimafreundliche Projekte des Alltagslebens in der Region

Der Regionalverband Großraum Braunschweig unterstützt zum zweiten Mal mit dem
Förderprogramm „Klimafreundlich leben“ Projekte, die nachhaltiges und klimafreundliches
Handeln und Leben vorantreiben.

Ziel des Förderprogramms „Klimafreundlich leben“ ist es, Maßnahmen, die klimafreundliche
Alltagshandlungen vereinfachen oder befördern, finanziell zu unterstützen. Dazu gehören unter anderem Initiativen, die zu einer Konsumverringerung durch Verleih oder gemeinschaftliche Nutzung führen, wie beispielsweise ein gemeinschaftlicher Gartenabfallhäcksler für den Kleingartenverein Bergmannsruh e.V. in Lengede.

Ebenfalls gefördert werden Workshops oder Schulungen, die Kompetenzen für eine
klimafreundliche Lebensführung vermitteln – so zum Beispiel das Projekt „Weg vom Steingarten“ der Gemeinde Wahrenholz: Workshops sollen mit Hilfe eines Beispielgartens die praktische Umgestaltung von Steingärten in naturnahe Gärten demonstrieren.

„Der Fokus der Klimaschutz-Debatte ist zumeist auf die großen Themen Mobilitäts- und
Energiewende gerichtet. Doch all unser Wirken im täglichen Leben ergibt in der Summe einen
zentralen Baustein des Klimaschutzes. Klimafreundlich zu leben bedeutet jedoch weit mehr als Licht ausschalten und Plastikmüll vermeiden – die mögliche Bandbreite spiegeln die diesjährigen Projekte sehr gut wieder“ kommentiert Anna Weyde, Erste Verbandsrätin und Leiterin der Abteilung Regionalentwicklung, die Liste der geförderten Projekte. „Mit unserem Förderprogramm zeigen wir auch für kleinere, dezentrale und oft ehrenamtlich getragene Maßnahmen des alltäglichen Lebens Wertschätzung. Wir freuen uns, wenn die Projekte auch andere Menschen für eine umweltfreundlichere Lebensführung inspirieren.“ Insgesamt werden rund 47.600 Euro auf neun Projekte verteilt.

ACHTUNG: Weitere 5.000 Euro stehen für Kleinprojekte zwischen 200 und 500 Euro zur Verfügung. Die Beantragung ist ganzjährig möglich. Die diesjährigen Mittel sind noch nicht ausgeschöpft. Nähere Infos unter: https://www.klimaschutz-regionalverband.de/klimafreund