Ausbau Weddeler Schleife muss jetzt erfolgen!

0
184

Braunschweig, 29.11.2019. 150 Millionen Euro soll der zweigleisige 21 km lange Ausbau der Bahnstrecke zwischen dem Abzweig Weddel und Fallersleben einschließlich der erforderlichen Planungsleistungen insgesamt kosten.

Die CDU-Landtagsabgeordneten aus der Braunschweiger Region begrüßen, dass der Bund kassenwirksam für das Jahr 2020 26 Millionen Euro in den Haushalt eingestellt hat. Des Weiteren ist der Bund Verpflichtungsermächtigungen eingegangen – das sind finanzielle Zusagen, die die Bundesrepublik Deutschland für die Jahre 2021 bis 2023 für weitere 24 Millionen Euro eingeht. Dies ist eine gute Grundlage, dass die Weddeler Schleife gebaut werden kann.
Hieran muss aber noch von allen Beteiligten weitergearbeitet werden.

Unser Ziel war und ist, das Bauvorhaben in einer Bauphase durchzuführen.
Nach den bisherigen finanziellen Zusagen muss die Weddeler Schleife allerdings in zwei Bauabschnitten erfolgen. Der erste Bauabschnitt wird ungefähr 75 Millionen Euro kosten.

“Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass das bisherige Delta von 25 Mio. EUR für den ersten Bauabschnitt durch andere Programme, wie z.B. den Deutschland Takt ergänzt wird”, so die Abgeordneten Frank Oesterhelweg, Veronika Koch, Christoph Plett und Oliver Schatta.
“Wir legen allerdings Wert darauf, dass sich auch das Land und notfalls auch der Regionalverband Großraum Braunschweig über die bisherigen finanziellen Mittel hinaus einbringen, um dieses für die Region wichtige Infrastrukturprojekt auf jeden Fall zu realisieren.”

Das Foto zeigt von links: Frank Oesterhelweg MdL, Oliver Schatta MdL, Veronika Koch MdL, Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann MdL, Christoph Plett MdL