Autofahrer landet betrunken in der Leitplanke – Fahrer war mit 1,94 Promille unterwegs

0
453

Königslutter, OT Bornum, B1

16.02.2022, 07.40 Uhr

Scheinbar mächtig getankt hatte ein 45 Jahre alter Fahrzeugführer, als er am Mittwochmorgen auf der B1 in Richtung Bornum unterwegs war.

Der 45-Jährige fuhr mit seinem VW Passat gegen 07.40 Uhr auf der B1 aus Richtung Königslutter in Richtung Bornum unterwegs, als er etwa 250 Meter vor Ortseingang die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert. Er schleudert über die Gegenfahrbahn und kollidiert dort mit der Leitplanke. Durch den Aufprall wird das Fahrzeug zurückgeschleudert, prallt anschließend in die Leitplanke der ursprünglichen Fahrspur und bleibt dann fahruntüchtig auf der Fahrbahn liegen. Bei dem Zusammenstoß wird das Fahrzeug derart beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Der Sachschaden beläuft sich auf 12.000 Euro.

Als die Polizei am Unfallort erscheint, stellen die Beamten starken Alkohol in der Atemluft des 45 Jahre alten Fahrzeugführers aus Königslutter fest.

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,94 Promille.

Daraufhin wurde dem45-Jährigen im Helmstedter Klinikum eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.