B 1: Fehler beim Überholvorgang – 3 Schwerverletzte

0
413

Königslutter, Bundesstraße 1

02.11.2022, 15.20 Uhr

Ein Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten, zwei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von mindestens 45.000 Euro ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 1 bei Süpplingen.

Nach derzeitigem polizeilichen Kenntnisstand befuhr gegen 15.20 Uhr ein 51 Jahre alter Fahrzeugführer aus dem Landkreis Börde mit seinem Audi Q7 die B1 aus Richtung Sunstedt in Richtung Süpplingen.

Kurz hinter der Abfahrt zum Hagenhof schert der 51-Jährige zum Überholvorgang aus. Dabei übersieht er einen von hinten herannahenden, bereits im Überholvorgang befindlichen Mercedes Sprinter.

Der 59 Jahre alte Fahrzeugführer des Mercedes Sprinter aus dem Landkreis Helmstedt kann dem plötzlich ausscherenden Audi nicht mehr ausweichen. Der Audi Q7 wird in der Folge von dem Mercedes Sprinter von hinten gerammt. Dabei verlieren der 51 Jahre alte Audi-Fahrer sowie der 59 Jahre alte Fahrzeugführer des Mercedes Sprinter die Kontrolle über ihre Fahrzeuge.

Beide kommen nach links von der Fahrbahn ab. Während der Audi frontal mit einem neben der Fahrbahn befindlichen Straßenbaum kollidiert, kommt der Mercedes Sprinter auf der Fahrerseite im Straßengraben zum Erliegen.

Bei dem Verkehrsunfall werden sowohl der Fahrer des Audi Q7, der Fahrzeugführer des Mercedes Sprinter, als auch der im Mercedes Sprinter befindliche 55 Jahre alte Beifahrer schwer verletzt.

Ersthelfer kümmerten sich um den schwer verletzten Audi-Fahrer.

Fahrer und Beifahrer im Mercedes Sprinter waren im Fahrzeug eingeklemmt und konnten das Fahrzeug nicht aus eigner Kraft verlassen. Sie wurden durch Rettungskräfte der Feuerwehr Lelm und Königslutter aus dem Fahrzeug befreit.

Während der 59 Jahre alter Fahrzeugführer des Mercedes Sprinter mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Magdeburg verbracht wurde, kam der Fahrer des Audi Q7 ins Klinikum nach Wolfsburg und der Beifahrer des Mercedes Sprinter ins Klinikum nach Braunschweig. Beide Fahrzeuge erlitten bei dem Verkehrsunfall einen Totalschaden, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Bundesstraße 1 war während der Verkehrsunfallaufnahme, der Bergung der Verletzten und der Fahrzeuge voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Breite Straße in Süpplingen und über die L 641 in Richtung Lelm umgeleitet.