B 79: NEUE RADWEG-QUERUNG IN HÖHE DER ANSCHLUSSSTELLE WOLFENBÜTTEL-NORD

0
140

ABFAHRT VON DER A 36 NACH WOLFENBÜTTEL AB 10. OKTOBER GESPERRT

An der Bundesstraße 79 entsteht in Höhe der Anschlussstelle
Wolfenbüttel-Nord (A 36) eine neue Radweg-Querung. Verkehrsteilnehmer
müssen daher ab Montag, 10. Oktober, mit Behinderungen rechnen. Die
Abfahrt der Anschlussstelle auf die B 79 nach Wolfenbüttel wird
gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, wird der Autobahn-Verkehr der A 36
über die Anschlussstelle Wolfenbüttel-Nordwest umgeleitet. Der
Verkehr der Kreisstraße 29 aus Stöckheim wird ab dem Kreisel über
Salzdahlum und Atzum zur B 79 geführt.

Die Auffahrt von der B 79 auf die A 36 in Fahrtrichtung Braunschweig
bleibt frei.

Die Bauarbeiten sollen rund zwei Wochen andauern. Witterungsbedingte
Verzögerungen sind möglich. Die Landesbehörde bittet die
betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 70.000 Euro und werden
vom Bund getragen.