Basketball-Sommercamps mit Rekorden und Wassereis

0
112

Pressemeldung MTV/BG Wolfenbüttel Basketball

Wolfenbüttel. Rund 60 Kinder und Jugendliche verbrachten in der vergangenen Woche einen
Teil ihrer Ferien bei den Sommer-Camps der Basketballabteilug vom MTV/BG
Wolfenbüttel. Am Vormittag waren die 7- bis 11-Jährigen beim Kids-Camp an
der Reihe, am Nachmittag folgten Mädchen und Jungs der nächsten
Altersklassen, die bereits über Basketballerfahrung verfügen und zu einem
großen Teil in der abgelaufenen Saison in der U12, U14 oder U16 für den
MTV/BG auf Korbjagd gingen.

„Die moderne Halle der IGS- Wallstraße ist einfach ideal für die Camps“,
berichtet Maxim Hoffmann, hauptamtlicher Basketballtrainer vom MTV, der die
Ferienaktion geplant hat. „Für die Kleinsten haben wir die Körbe
heruntergekurbelt, die Großen beim Junior-Camp konnten auf normaler Höhe
spielen.

Aber nicht nur die Bedingungen der Turnhalle haben zum Erfolg der
Ferienaktion beigetragen. „Inhaltlich werden die Camps immer besser“, so
Hoffmann. „Wir konnten zur Unterstützung viele Coaches aus unserer Abteilung
gewinnen. Jeden Tag war jemand Neues da und hat Impulse gesetzt“, berichtet
der Camp-Organisator und dankt dem Team der Übungsleiter für ihren Einsatz.
Besonders beliebt waren bei den Camp-Teilnehmern auch die jungen Spieler des
Teams der 1. Herren, die – wie Alexandra Berg von den Regionalliga-Damen -,
als Camp-Coaches ihr Können direkt an die Kinder und Jugendlichen
weitervermittelten.

„Es hat mich sehr gefreut, dass verhältnismäßig viele Mädchen teilgenommen
haben“, ergänzt Hoffmann. Sowohl beim Kids- als auch beim Junior-Camp wurde
der Rekord an Teilnehmerinnen geknackt. „Eine gute Mischung aus Mädchen und
Jungs sorgt immer für eine schöne Atmosphäre“, weiß der erfahrene Coach.
Einige Teilnehmer waren das erste Mal beim Ferienprogramm der
Basketballabteilung dabei. „Es war toll, so viele neue Gesichter gesehen zu
haben“, resümiert MTV-Jugendcoach Adrian Schmidt. „Wir würden uns freuen,
wenn wir das ein oder andere Mädchen oder Jungen nach den Ferien beim
Training wiedersehen würden.“

Ein Lob verteilten die Coaches an alle Kinder und Jugendlichen. „Auch
während der Hitze an den ersten Tagen haben alle toll mitgemacht und
innerhalb der Campwoche erkennbare Fortschritte erzielt“, ergänzt Christian
Raus, der nun neben Maxim Hoffmann als zweiter hauptamtlicher Trainer in der
MTV/BG-Basketballabteilung wirkt. Um die sportliche Betätigung an den heißen
Tagen durchzustehen, wurden regelmäßig Pausen eingelegt und zur Abkühlung
auch das ein oder andere Wassereis verteilt.

In den Herbstferien steht dann schon das nächste Camp für Kinder und
Jugendliche bis 14 Jahren an.