Beste Bohne für die Straße

0
467

Unternehmen Heimbs unterstützt den Versorgungsbus der Malteser Braunschweig mit Kaffee

Braunschweig 23.11.20

Braunschweig (mhd). Ein großes Herz und viele kleine Bohnen hat der Kaffeeröster Heimbs Kaffee GmbH und Co. KG für die Obdachlosen der Stadt übrig. Schon seit dem Sommer unterstützt das Braunschweiger Traditionsunternehmen den Versorgungsbus der Malteser mit Kaffee. Rechtzeitig zu Beginn der kalten Jahreszeit nun das Versprechen: Auch in Zukunft soll Heimbs-Kaffee für die Obdachlosen fließen.

Wer keinen festen Wohnsitz hat, in wechselnden Unterkünften oder ganz auf der Straße lebt, ist dankbar für eine heiße Tasse Kaffee – oder auch zwei. Rund zwölf Liter heißer Wohltat schenken die Malteser daher pro Fahrt aus, wenn sie mittwochs und freitags zu den Obdachlosen der Stadt fahren. Das würde auf Dauer sehr ins Geld gehen – hätten die Malteser nicht Heimbs als Dauersponsor gewinnen können. Der Kontakt kam durch den Malteser Sven Kluwe zustande, der sich ehrenamtlich beim Versorgungsbus engagiert. Im Sommer schrieb Kluwe Lars Maier an, Verkaufsleiter Innendienst von Heimbs Kaffee GmbH und Co. KG, bat um Unterstützung – und bekam sie auch. „Ich fand das Projekt sofort sehr interessant“, sagt Maier, der den Versorgungsbus bis dahin nicht gekannt hatte, und verspricht: „Solange das Projekt läuft, sind wir dabei.“

Frank Stautmeister, Stadtbeauftragter der Malteser Braunschweig, hörte die Botschaft gerne, als er Lars Maier gemeinsam mit Sven Kluwe und Christian Schmidt, dem Projektleiter des Versorgungsbusses, am Freitagnachmittag, 20. November, besuchte. Mehr denn je sind die Braunschweiger Malteser auf Unterstützung für ihren Versorgungsbus angewiesen. Die erste Fahrt unternahmen sie an Karfreitag, ausgelöst durch die Coronakrise und angeregt durch die Stadtverwaltung Braunschweig. Derzeit steht der rote Bus mittwochs und freitags ab 18.30 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Altstadtrathaus, ab 2. Dezember sollen Suppe und Kaffee in den Räumlichkeiten des geschlossenen „Café Kreuzgang“ bei der Brüdernkirche ausgeschenkt werden. Dann sind auch wieder Ehrenamtliche von „Eintracht hilft“ dabei und werden gespendete Hygieneartikel verteilen.

Da allein die Suppe rund 1000 Euro pro Monat kostet, sind die Malteser auf Spenden für ihren Versorgungsbus angewiesen.

Spendenkonto des Malteser-Versorgungsbus:

IBAN: DE49 3706 0120 1201 2090 10; Verwendungszweck: „Versorgungsbus Braunschweig“