Bildungs- und Begegnungszentrum Cremlingen: Gemeinde Cremlingen und KickFlip e. V. freuen sich über Planungsbeginn

0
410

Pressemeldung der Gemeinde Cremlingen:

Nachdem der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Cremlingen die Haushaltsmittel für die Entwurfsplanung freigegeben hat, wird die Gemeinde zeitnah mit der Vorbereitung der Ausschreibung beginnen.

Ich freue mich, dass der Beschluss vorliegt und wir mit den Planungen fortfahren können.“, erklärt Bürgermeister Detlef Kaatz. „Gerade die Ausschreibung der Planungsleistung wird nun einige Zeit in Anspruch nehmen, da eine EU-weite Ausschreibung erforderlich ist.“, so Kaatz weiter.

Auch der KickFlip Cremlingen e. V. freut sich, dass das Projekt voranschreitet.

Uns vom Verein geht es nicht allein um die Errichtung eines Skateparks, auf dem Skater*innen, BMX-Fahrende und andere Trendsportarten Platz haben., erklärt David Windisch, Vorstandsmitglied des Vereins. „Uns geht es darum, eine Fläche für die Jugend zu schaffen, in der Peergroups auf eine weltoffene und solidarische Szene treffen, sich neben Board, BMX etc. weiterbilden können und so ein sozialer Puffer für die Extreme geschaffen wird.“

Jan Lürken, ebenfalls Mitglied des Vereinsvorstandes, ergänzt: „Anders als in Vereinsstrukturen, wie z.B. beim Fußball, gibt es hier keine festen Zeiten und Gruppen. Das hat zur Folge, dass es ein geeigneter Rückzugs- und Austauschort wird und so ein wichtiger Teil zum sozialen und bildungspolitischen Auftrag geleistet wird.“

Wenn alles planmäßig verläuft kann die Auftragsvergabe für die Entwurfsplanung bereits im Frühjahr 2022 erfolgen. Mit dem Bildungs- und Begegnungszentrum soll ein zentraler Ort gesellschaftlicher und kultureller Teilhabe im Gemeindegebiet geschaffen werden. Es dient als sozialer Treffpunkt für verschiedenste Ziel- und Altersgruppen. Durch die geplante Skateanlage im Außenbereich wird insbesondere auch für die Jugendlichen und jungen Erwachsenden in der Gemeinde Cremlingen ein großer Mehrwert entstehen.