Birgit und Christoph Hollstein haben eine neue Aufgabe in Belgien

0
584

Pfarrer Christoph Holstein wurde in Schandelah von seinem Amt entpflichtet

Schandelah 30.06.19

Pröpstin Martina Helmer-Pham Xuan kam mit 5 weiteren Pfarrern nach Schandelah um, einen beliebten Pfarrer nach 13 Jahren zu entpflichten. Das Ehepaar Holstein brachte sich in den Orten Gardessen und Schandelah ein und fühlten sich dort wohl. Christoph Holstein als Pfarrer und Birgit Holstein als Lehrerin. Nun hat sich das Ehepaar dazu entschieden in Belgien nochmal eine neue Aufgabe zu übernehmen. “Das wird bestimmt noch eine große Herausforderung in unserem Alter die neue Sprache “Flämisch” zu lernen”, versicherte mir Birgit Holstein, aber mit der Freude auf das neue Amt werden das die Holsteins schaffen.

Die Beliebtheit der Holsteins bemerkte man sofort als man die gefüllte Kirche betrat, zwei Chöre und viele gut gelaunte Gottesdienstbesucher. Sicherlich war auch Wehmut über den Verlust des Pfarrers und seiner Frau zu spüren, aber die Dankbarkeit für 13 Jahre im Amt überwog.

Die Pröpstin zeigte in der Festansprache die umfassenden Sonderaufgaben auf, die Pfarrer Holstein neben der Aufgaben in Gardessen-Schandelah-Schulenrode-Veltheim und der Propstei inne hatte. Nach der Entpflichtung segnete die Pröpstin das Ehepaar für die neuen Aufgaben und den weiten Weg.

Am Ende des Gottesdienstes gab es noch eine Überraschung von der Jugend, sie sangen das Lied “We are the Wold” und rockten die Kirche nochmals. Im Anschluss sangen die Kirchenvorstände mit der Jugendband und dem Gardessener Chor “Wir sind Freunde”. Eine fröhliche Auflockerung und eine lustige Verabschiedungsgeste.

Am Ende der Gottesdienstes wurden den Holsteins noch zahlreiche Präsente sowie Glückwünsche überreicht. Im Kirchgarten saßen schließlich alle gemütlich beim Klönschnack mit Getränken und Wurst beieinander.

 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung