Brandgeschädigte Familie in Destedt sagt – Danke wir sind zu Herzen gerührt

0
2770

Wolfgang Köhler ist zu tiefst gerührt und unglaublich dankbar!

Destedt 25.11.18

Keine Woche ist es her, als die 3 Köhlers im Schlafanzug vor dem Haus am Joedebrunnen standen und plötzlich nichts mehr hatten. Eine Horrorvorstellung für jeden. Die Feuerwehren der Gemeinde Cremlingen machten einen guten Job, auch wenn von dem Haus nicht mehr viel über geblieben ist und die Gegenstände aus dem Haus auf Grund des Brandgeruchs nur noch entsorgt werden können.

“Seit 41 Jahren wohnten wir in unserem Haus in Destedt. Wir fühlten uns in der Dorfgemeinschaft immer wohl, aber diese Hilfe in den letzten Tagen ist unvorstellbar.  Nachbarn haben uns einfach aufgenommen. Wir sitzen heute mit ihnen am Esstisch und frühstücken wie mit Familienmitgliedern. Wir sind unglaublich dankbar”, versicherte mir die Familie Köhler.

Die Gemeinde Cremlingen und auch der Ortsrat unter Führung von Matthias Böhning waren eine unglaubliche Hilfe. Bereits in der nächsten Tagen ziehen die Köhlers in ihre neue Wohnung nur wenige Hundert Meter entfernt vom Brandort ein. Die Sammelaktionen haben die Familie bereits wieder gut ausgestattet und die nicht genutzten Spenden werden auf dem Weihnachtsmarkt in Destedt am 01.12.18 verteilt. Nichts wird einfach lieblos entsorgt sondern an Bedürftige weitergeleitet, dies ist der Familie sehr wichtig. Susanne Köhler sagte mir: “Wir kommen noch aus einer anderen Generation und kennen Not. Da kann man doch nicht einfach gut gemeinte Spenden wegwerfen”.

Bis auf ein neues Ehebett ist für die neue Wohnung wieder alles da! Die Köhlers sind unglaublich gerührt über die schnelle Hilfe, die ihnen weit über Destedt hinaus zu Teil wurde. Nun können auch diese Geschädigten wieder in eine neue Adventszeit gehen. Der Familie ist sichtlich anzusehen, dass das Tal der Tränen noch lange nicht durchschritten ist, aber in einer neuen warmen Wohnung ist in diesen Tagen sicherlich vieles erträglicher.

Bitte keine Sachspenden mehr ist ab heute das Motto, aber Geldspenden sind weiter erwünscht unter:

Bürgermeister Matthias Böhning und Pfarrer Thomas Posten haben gleich gehandelt und ein Spendenkonto für die Brandfamilie eingerichtet:

Pfarrverband Destedt   Volksbank WF-SZ eG.

BIC: GENODEF1WFV

IBAN: DE71 2709 2555 4106 0865 00

Betreff: “für Brandgeschädigte”

Geldspenden kommen hier DIREKT an und helfen sofort.

Eine gute Freundin der Tochter, Nadine Heuer (geb. Köhler) hatte zum Spenden aufgerufen und bekommt dafür einen besonderen DANK der Familie. “Bitte sehen Sie davon ab, dass wir keinen unserer Helfer besonders erwähnen möchten, aber wir würden bei einer Aufzählung sicherlich jemanden vergessen”, sagten mir Susanne + Wolfgang Köhler, daher einfach DANKE!

Gruppenfoto:

Susanne – Wolfgang – Jan Köhler, Matthias Böhning, Nadine Heuer die Ihrer Freundin Indra Niemann eine Blumenstrauß übergibt

Werbung

Werbung

Werbung