Braunschweig: Alkoholisierter Radfahrer fährt auf der Autobahn

0
299

Braunschweig, A391, 16.10.22, 02:54 Uhr

Nächtlicher Ausflug eines Radfahrers auf die Autobahn endete glimpflich.

In der Samstagnacht erhielt die Polizei einen Notruf, dass es auf der A391 in Höhe der Anschlussstelle Gartenstadt beinahe zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Radfahrer gekommen wäre. Der Radfahrer war entgegen der Fahrtrichtung gefahren und es sei nur durch ein Ausweichen des Autofahrers nicht zu einem Unfall gekommen. Vor Ort konnte durch die Beamten festgestellt werden, wie ein Radfahrer den rechten Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Gifhorn in Schlangenlinien befuhr. Nachdem der 44-jährige Braunschweiger unverletzt von der Autobahn geleitet wurde, stellte sich heraus, dass das benutzte Fahrrad nicht das seine war. Zudem war der Radfahrer auch deutlich alkoholisiert. Einen Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 1,7 Promille.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und es wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und dem Verdacht des Fahrraddiebstahls eingeleitet.