Braunschweiger Senior vor dem Kältetod gerettet

0
752

In der Nacht vom 4. auf den 5. Dezember 2020 war in einer Braunschweiger Pflegeeinrichtung ein Bewohner plötzlich nicht mehr auffindbar. Trotz intensiver Suche wurde der Bewohner nicht gefunden.

Aufgrund der kalten Temperaturen wurden unter anderem die Rettungshundestaffel der Braunschweiger Malteser sowie weitere Rettungshundestaffeln alarmiert. Nach nochmaliger, intensiver Suche mit den Hunden wurde der Bewohner in einem sehr entlegenen Winkel des Geländes gefunden. Er war nur spärlich bekleidet und schon sehr stark unterkühlt. Der Bewohner wurde sofort erstversorgt und dann mit einem Rettungswagen in eine Braunschweiger Klinik verbracht.

Diese Arbeit unter anderem der Rettungshundestaffel der Braunschweiger Malteser erfolgt rein ehrenamtlich, Gebühren für die Einsätze werden nicht erhoben. Deshalb ist die Staffel auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Damit können dann die Kosten wie Ausbildung und Training der Hunde, die Ausrüstung von Hund und Hundeführer, Fahrzeugkosten und vieles andere Mehr bezahlt werden.

Da die Hundestaffel der Malteser aufgrund der aktuellen Lage nicht wie sonst an den Adventsamstagen in der Innenstadt Braunschweigs Spenden sammeln kann bittet Sie um Spenden durch Überweisung auf folgendes Konto:

Spendenkonto IBAN: DE26 3706 0120 1201 2092 30 

Verwendungszweck:  D0923RH       “Rettungshunde”

 

Jeder Betrag zählt.