Bürgermeisterkandidat freut sich über endgültigen Ausbau der Verkehrsanlage im Moorbusche II

0
598

Pressemeldung: CDU

Bereits im Zuge des fortgeschrittenen Ausbaus des Gewerbegebietes „Im Moorbusche“ in Cremlingen an der nördlichen Umgehungsstraße sorgte sich der CDU-Ortsverband Cremlingen um die Sicherheit der die Straße querenden Fußgänger. Das galt besonders für die Stellen in Höhe Einkaufsmärkte/Apotheke und McDonalds/Tankstelle/CEC. So stellte die CDU/FDP-Gruppe im Cremlinger Gemeinderat im November 2019 den Antrag auf zusätzliche Querungshilfen an diesen Stellen. Die Gemeindeverwaltung sah diese notwendigen Maßnahmen in einem Kontext mit einer Verkehrsstudie für den westlichen Teil der Umgehungsstraße sowie dem letztendlichen Ausbau des gesamten Verkehrsweges bis zur östlichen Ampelkreuzung. Dieser Ausbau wurde im Gemeinderat am 5. Mai 2020 beschlossen. Umso mehr freut sich die CDU in Cremlingen, dass dieser Ausbau jetzt im Mai begonnen wurde. So wurde, wie bereits berichtet, mit Errichtung der Baustelle die nördliche Umgehungsstraße von der östlichen Ampelkreuzung bis zur Gärtnerei als Einbahnstraße in Richtung Westen eingerichtet.

Der Bürgermeisterkandidat Tobias Breske besichtigte zusammen mit dem Ortsverbandsvorsitzenden Volker Brandt und einigen CDU-Ortsverbandssmitgliedern die eingerichtete Baustelle. „Die jetzt begonnenen Arbeiten führen aus meiner Sicht dazu, dass sich die Situation für Fußgänger in der Straße erheblich verbessert und das sichere Queren der Straße nach dem Ausbau dann möglich sein wird“, so Bürgermeisterkandidat Tobias Breske.

Volker Brandt freut sich auch über den endlich gewonnenen Sicherheitsgewinn für Fußgänger und Radfahrer.

Bildunterschrift: Besichtigen die Baustelleneinrichtung an der nördlichen Umgehungsstraße: Tobias Breske, Konrad Segger, Elke Sprötge, Jörg Weber und Volker Brandt    Foto: privat