Bunker und Schutzräume im Landkreis Wolfenbüttel

0
692

Pressemeldung: PM Anfrage CDU-Kreistagsfraktion

Anfrage zur Sitzung des Kreistages am 25. April 2022
Bunker und Schutzräume im Landkreis Wolfenbüttel
Sehr geehrte Frau Steinbrügge,
seit Beginn des Angriffs der Russischen Föderation auf die Ukraine am 24. Februar 2022 ist
die Bevölkerung sensibilisiert, dass auch in unserem Landkreis ein Bedarf an Schutzräumen
im Fall militärischer oder terroristischer Angriffe oder bei Folgeereignissen der klimatischen
Veränderungen durch Stürme, Tornados und Hochwasserereignisse entstehen kann.
Vor dem Hintergrund der notwendigen Vorsorge für die Bevölkerung fragen wir die
Verwaltung:
l.
Wo befinden sich im Landkreis Wolfenbüttel Bunker und Schutzräume sowie die seinerzeit
mit öffentlichen Mitteln geförderten Schutzräume?
2.
In welchem Zustand befinden sich diese Einrichtungen?
3.
Wer hat die Zuständigkeit für die Schutzräume und den Zugriff auf diese Einrichtungen?
4.
Welche Kapazitäten und Ausstattungen (Notstrom, Verpflegung, Schlafplätze etc.) haben
diese Einrichtungen?
5.
Gib es Schutzräume oder Bunker in kreiseigenen oder anderen öffentlichen Immobilien?
6.
Welche kreiseigenen Immobilien sind ggf. für die Einrichtung solcher Räume geeignet?
7.
Plant die Kreisverwaltung die Einrichtung und Reaktivierung vorhandener Schutzräume?
8.
Bestehen Fördermaßnahmen sowie Regelwerke für den Bau und Betrieb von Bunkern und
Schutzräumen im öffentlichen, betrieblichen, gewerblichen und privaten Bereich?
9.
Stehen Handreichungen und Hinweise für die Ertüchtigung von Kellern oder fensterlosen
Innenräumen zur Verfügung, um diese Gebäudeteile als Schutzräume nutzen zu können?
10.
Wann und in welcher Form wird die Bevölkerung unseres Landkreises über die vorhandenen
Schutzräume und das Nutzungskonzept informiert?
Mit freundlichen Grüßen
CDU-Kreistagsfraktion