CDU-Delegation zu Besuch bei Jägermeister

0
138

Pressemeldung 13.08.22

Der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers, der MIT-Vorsitzende des
Landes Niedersachsen und Landtagskandidat Holger Bormann sowie die
Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde (alle CDU) besuchten kürzlich die Jägermeister-Hauptverwaltung in Wolfenbüttel. Nach informativen Einblicken in die Unternehmensgeschichte, die Jägermeister-
Marketinghistorie und die Produktwelt des Wolfenbütteler Familienunternehmens ging es auf eine Führung durch Produktion und Fasslagerung. Am Firmenhauptsitz in der Jägermeisterstraße wird auch heute noch der Jägermeister-Grundstoff durch
Mazeration der exakt 56 verschiedenen Kräuter, Blüten, Wurzeln und Früchte
gewonnen.
Die Abfüllung der Flaschen für die rund 150 Jägermeister-Märkte erfolgt
anschließend im Wolfenbütteler Stadtteil Linden und im sächsischen Kamenz.
Im Gespräch mit Michael Eichel (Vice President Global Corporate Communications) und Nils Leffler (Global Public Affairs) informierten sich die Gäste unter anderem über die ambitionierten Jägermeister-Nachhaltigkeitsziele sowie das Engagement des Unternehmens und der Unternehmerfamilie während der Corona-Pandemie. 
Holger Bormann dazu: „Was hier vor Ort gemeinsam von der Unternehmerfamilie mit der Stadt und dem Landkreis geleistet wurde, war beispiellos in Deutschland. Und das Engagement von insgesamt zwei Millionen Euro hat viele Arbeitsplätze und Existenzen gesichert, dafür gilt heute noch allen Beteiligten mein persönlicher Dank.“ Darüber hinaus standen weitere politische Themen wie der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine, die drohende Energiekrise, die Folgen der Störungen in der globalen Lieferkette sowie die Zukunft der Globalisierung auf der Agenda.
Finanzminister Reinhold Hilbers: „Wir stehen vor großen Herausforderungen, wir können diese Krise nur gemeinsam überwinden. Wir wollen unterstützen, wo wir können. Ich stehe an der Seite des Mittelstandes und bin dankbar für die Erfolge, die der niedersächsische Mittelstand täglich erzielt.“
Sarah Grabenhorst-Quidde bedankte sich für den konstruktiven Austausch und
freute sich über die neue Co-Working Area bei Jägermeister: „Wirklich einmalig diese tollen Arbeitsplätze und vor allem die Arbeitswelt, völlig neu gedacht. Gratulation an alle, die an diesem Projekt beteiligt waren.“BU (von links nach rechts): Eichel, Hilbers, Bormann, Grabenhorst-Quidde, Leffler
Fotos: Philipp Ziebart