Chrstina Steinbrügge will weiter Landrätin im Landkreis Wolfenbüttel bleiben

0
333

Pressemitteilung: SPD UNTERBEZIRK WOLFENBÜTTEL

Der SPD-Unterbezirksvorstand hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, Christiana Steinbrügge erneut als Landratskandidatin für die SPD im Landkreis Wolfenbüttel vorzuschlagen. Sie hat in ihrer laufenden Amtszeit als Landrätin bewiesen, dass sie ein gutes Gespür dafür hat, was im Landkreis wichtig ist und wo es anzupacken gilt. „Wir freuen uns über die Bereitschaft von Christiana Steinbrügge, erneut zu kandidieren“, so der Unterbezirksvorsitzende Marcus Bosse. „Mit ihr an der Spitze werden wir weiter überzeugende Arbeit für den Landkreis leisten, um das Leben der Menschen besser zu machen. Dass Christiana Steinbrügge dies kann, lässt sich an vielen Erfolgen ablesen“, heißt es weiter.

Von dem Motto „Lebenswert und zukunftsfähig – Landkreis Wolfenbüttel“ lässt sie sich leiten und zeigt damit, nah an den Menschen zu sein. Denn lebenswert ist es, wenn Menschen sich wohl fühlen und spüren, dass Politik und Verwaltung das Wohl des Ganzen im Auge haben. Um nur einige Erfolge ihrer Amtszeit zu nennen: Der Schuldenberg des Landkreises ist von 35 auf 7 Millionen Euro gesunken. Das lässt sich sehen! Der Breitbandausbau und eine gute Ausstattung der Schulen wurden vorangetrieben. Bahnhöfe wurden ausgebaut, Fahrradwege neu geschaffen und der ÖPNV verbessert, der soziale Wohnungsbau gestärkt, das Schülerticket erweitert. Das gerade aktualisierte Klimaschutzkonzept macht deutlich, dass der Landkreis dieses Thema konsequent verfolgt.

Künftig geht es ganz besonders um Bildung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle. Dafür wird weiterhin viel in Schulen, Inklusion, Infrastruktur und Digitalisierung investiert. Zum weiteren Ausbau der Lebensqualität gehören die Stärkung der Kultur und eine leistungsfähige Verwaltung. Der Landkreis Wolfenbüttel leistet unter der Führung von Christiana Steinbrügge starke Beiträge zu Themen wie Biodiversität, Energieeffizienz, Mobilität und Kreislaufwirtschaft.

Wirtschaft und Umwelt denkt Christiana Steinbrügge konsequent zusammen und entwickelt dafür gemeinsam mit Gemeinden, Hochschulen und Unternehmen eine klare Strategie.
„Ich bin noch nicht fertig!“, betont sie und ist fest entschlossen, sich weiterhin für die Menschen im Landkreis Wolfenbüttel stark zu machen!