Das CEC-Bistro, das neue Restaurant in Cremlingen

0
1224

von H.-Joachim Hinz

Am Ortsausgang vom Cremlinger Industriegebiet steht seit gut zwei Jahren das monumentale Cremlinger Event Center, kurz CEC. Veranstaltungen jeglicher Art sollten und haben dort bereits stattgefunden. Seit Anfang Juni, genauer gesagt seit Pfingsten, ist das CEC um eine Attraktion reicher geworden. Da nämlich hat das CEC Bistro seine Türen geöffnet.

Ursprünglich sollte die Eröffnung bereits im Ende Februar Anfang März stattfinden, doch Corona hat auch hier allen Beteiligten einen Strich durch die Eröffnung gemacht. Statt mit großem TamTam, wurde der Start des Bistros coronabedingt still und einfach ohne Aufsehen vollzogen. So zeugen nur ein paar Plakate von der Existenz des neuen Restaurants, denn ein Bistro im eigentlichen Sinne ist das CEC-Bistro nicht.

Rebekka Reinecke und Beritan Kaya sind für die Gestaltung und das Drumherum verantwortlich. „Werbung und Internet-Auftritt sind in Vorbereitung und werden demnächst online gehen“, erzählt Rebekka Reinecke. „Dann findet man uns auch bald als eigene Seite unter der Homepage des CECs (https://cremlingeneventcenter.de). Darüber hinaus sind wir auch bei Facebook zu finden.“

Was aber bietet das neue Restaurant für die Cremlinger? Bei schönem Wetter sitzt man gemütlich auf der Terrasse, eingerahmt von der A39 und der Straße Im Moorbusche. Idyllisch fragen sich sicherlich da manche, aber in der Tat ist die Umgebung nicht alles und vor allem, man spürt sie auch nicht. Mit dem Blick auf das Regenrückhaltebecken, auf dem das Schilf bis an das CEC reicht, meint man nicht in einem Industriegebiet zu sitzen, sondern eher in einem Erholungsgebiet. Denn komischerweise bekommt man von der A39 und der Cremlinger Umgehungsstraße eigentlich nichts mit. Vielleicht nur dann, wenn ein mutiger Biker mit hochgetuntem Motor die Auffahrt zur A39 mit Vollgas erklimmen will. Aber diese gibt es überall.

Das Bistro selbst ist sachlich, nach Aussage von Rebekka Reinecke, coronabedingt mit wenig Dekoration eingerichtet. „Das wird sich aber mit der Zeit und den Lockerungen nach Corona ändern“, sagt die Veranstaltungsmanagerin.

Es bietet aktuell täglich neben Frühstück, einer wöchentlich wechselnden Mittagskarte von Montag bis Freitag (Anm.: cremlingen-online.de veröffentlicht regelmäßig die neue Speisekarte) auch abendliche Cocktails an. „Später ist auch am Wochenende ein Brunch und abends verschiedenste Aktionen geplant.“, verrät die Veranstaltungsleiterin. „So soll es Themenabende geben, wie Grillevents, spanische Abende mit Tapas und edlen Tropfen und vieles mehr. Aber alles wird noch nicht verraten. Wir müssen einfach noch abwarten, was in nächster Zeit möglich ist.“

Zubereitet wird das gesamte Essen von Mohammed Amouri, einem Marokkaner, der bereits in namhaften Restaurants in Deutschland und auf Mallorca gearbeitet hat. Dass er sein Handwerk versteht, habe wir selbst bei einem Mittagessen im CEC-Bistro erleben dürfen.