Das Solferino ist wieder komplett am Start!

0
462

Neben der #17 ist nun auch die #7 geöffnet – und die Lounge in der #17 lädt ebenfalls zum Verweilen ein.

Wolfenbüttel. Endlich ist es so weit: Das Solferino Am Exer in Wolfenbüttel hat wieder seine beiden Einrichtungen geöffnet. Neben dem Hauptlokal, der Nummer 17, ist nun auch wieder die kleinere Nummer 7 am Start – mit einem der schönsten Gastro-Gärten der Stadt.

“Wir freuen uns sehr, nun endlich die letzten Nachwirkungen der Corona-Zeit hinter uns zu lassen”, kommentiert Solferino-Geschäftsführerin Corina Bornecke diesen jüngsten Schritt. Die Öffnung geht einher mit einer Erweiterung des kulinarischen Angebots. Gleichwohl bleibt das Motto des DRK-Inklusionsbetriebs bestehen: “Exklusive Gaumenfreuden, inklusiv zubereitet.”

“Vor allem haben wir jetzt wieder unsere beliebte Currywurst mit Pommes im Programm”, nennt Serviceleiterin Anja Höltje zuerst einen Dauerbrenner. Neu auf der Karte sind hingegen Fish&Chips, das englische Nationalgericht. Und das wird im Zweifel sogar landestypisch serviert: “Wer es to go bestellt, bekommt die Speise in der original Newspaper-Tüte – und auf Wunsch sogar mit englischem Malz-Essig.”

Die beliebten Burger-Varianten wurden erweitert um einen veganen Jackfruitburger, außerdem bleibt den Gästen das breite Angebot an Pizza, Salat-Bowls und Wok-Spezialitäten erhalten. “Neu ist auch, dass wir zur Kaffeezeit immer hausgebackenen Käsekuchen anbieten”, betont Corina Bornecke. Die neue Öffnungszeit der Nummer 7 ist nun von Montag bis Freitag, 11.30 bis 15.30 Uhr.

Im Hauptgeschäft Nummer 17 hingegen geht es schon früher los – gerade die Nachfrage nach den Frühstücken ist groß. Von 8.30 bis 11 Uhr gilt das Frühstücksangebot, danach folgt der Mittagstisch bis 15 Uhr. Neben dem schönen Garten wurde kürzlich auch die renovierte Lounge wiedereröffnet. “Wir haben Kuchen, Eiskugeln und vieles mehr”, wirbt Anja Höltje. Auch das oft nachgefragte selbstgemachte Sauerfleisch im Glas stehe wieder zum Mitnehmen bereit.

Übrigens ist das Solferino auf der Suche nach weiteren Mitarbeitern. “Wir haben schon vor einiger Zeit die Kurzarbeit beendet”, erzählt die Geschäftsführerin. Nun laufe das Geschäft wieder richtig rund, und auch die Bestellungen externer Familienfeiern, die das Solferino mit Speisen aller Art bis zum Fingerfood beliefert, nimmt wieder zu. Zum 1. Juni komme außerdem ein neuer Großauftrag hinzu: “Wir werden die Kantine des Helmholtz-Zentrums in Stöckheim bewirtschaften. Wer Lust hat, dort oder am Exer als Servicekraft anzufangen in Vollzeit oder Teilzeit, kann sich gerne melden.”

Foto: Serviceleiterin Anja Höltje und Koch Sascha Bartels laden herzlich in den Gastro-Garten des Solferino #7 an den Exer in Wolfenbüttel ein. Foto: DRK

 

Oops...
Slider with alias rene langenkaemper 1 not found.
Oops...
Slider with alias wolters kussmund 1 not found.