David McAllister im Komm Beach in Wolfenbüttel

0
134

Pressemeldung 27.08.22

Am Freitag hat David McAllister gemeinsam mit den Landtagskandidaten Sarah Grabenhorst-Quidde und Holger Bormann die „heiße Wahlkampfphase“ eröffnet. „Wir stehen vor großen Herausforderungen und am 9. Oktober geht es in Niedersachsen nicht nur um die Landtagswahl.

Aktuell gibt es große Angst in der Bevölkerung, wie wir durch den Winter kommen und vor allem, wie wir die hohen Energiekosten bezahlen können“ so der Europapolitiker. Die Europäische Union sei ein starker Verbund und steht mit ihren Mitgliedsstaaten für eine friedliche und weltoffene Politik in der Welt. Er appellierte an die Anwesenden, doch die europäische Idee von Frieden und Freiheit stark gegen Demokratiefeinde zu verteidigen. Natürlich war am Abend auch das Thema Ukraine – Krieg präsent. McAllister dazu deutlich: „Wir können uns doch nicht von dem Kriegstreiber Putin auseinandertreiben lassen. Er spielt mit den Ängsten der Menschen und versucht dadurch bei uns Unruhe und Unzufriedenheit zu stiften“.

CDU-Landtagskandidat Bormann dazu: „Unsere Familien und Familienbetriebe in Niedersachsen haben bei der aktuellen Kommunikation der Bundesregierung völlige Verunsicherung. Wir brauchen in dieser Krise Verlässlichkeit und vor allem Vertrauen, leider ist die aktuelle Stimmung nicht gut, aber über Stimmung wird nun mal auch Sicherheit und Zuversicht vermittelt“, so der CDU Politiker.

McAllister ging auf Fragen im Publikum ein und erklärte komplexe Themen an klaren Beispielen, wie wir als Europäer gemeinsam diese Krise überstehen können. Sarah Grabenhorst-Quidde war sich sicher, „nur wenn wir jetzt zusammenstehen, gelingt es uns Neid und Missgunst durch Aufklärung zu vermeiden. Europa muss auch in dieser Krise zusammenhalten, um die Menschen in Europa sicher durch den Winter zu bringen.“

Fotos: Ulf Grabenhorst-Quidde