Der Firmengründer der Reisebüro Schmidt GmbH, Josef Schmidt, wird 95

0
274

Am 7. Februar feiert Josef Schmidt seinen 95. Geburtstag und das hohe Alter sieht man ihm nicht an. Man mag es kaum glauben, aber noch täglich arbeitet er in seinem Büro in Wolfenbüttel am Stadtmarkt, um sich um die Immobilienverwaltung des ehemaligen Betriebshofes an der Halchterschen Straße zu kümmern. Die operativen Aufgaben im Wolfenbütteler Reisebüro Schmidt überlässt er inzwischen seinem Sohn und seinem Enkel.

Die Lebensleistung von Josef Schmidt ist eine Erfolgsgeschichte, wie es sie selten gibt. Im 2. Weltkrieg erlebte er in jungen Jahren bereits Fürchterliches und entkam dem Tod nur knapp. Im Jahr 1956 eröffnete er mit seiner Ehefrau Gisela das Reisebüro Schmidt in der Langen Straße 14 und bot zunächst Bus-, Bahn-, Schiffs- und Flugreisen an. Schon bald organisierte der Firmengründer eigene Busreisen und kaufte 1959 seinen ersten eigenen Bus, einen Büssing TU 7. Das Unternehmen wuchs mit den Jahren stetig und 1964 kam auch noch der Schulbusverkehr im Landkreis Wolfenbüttel dazu. 1971 zog das Unternehmen in das ehemalige Hotel „Bayerischer Hof“ am Stadtmarkt 17. Im Jahr 2010 bezog die Reisebüro Schmidt GmbH den SchmidtTerminal an der Halchterschen Straße 33. Seit einigen Jahren verfügt die Reisebüro Schmidt GmbH noch über das Alleinstellungsmerkmal „Fliegen ab dem Flughafen Braunschweig/Wolfsburg“. Ein riesiger Wachstumsmarkt. Mittlerweile beschäftigt die Schmidt-Gruppe über 150 Mitarbeiter und verfügt über eine Busflotte mit über 16 Luxus-Reisebussen, über 30 Linienbussen und 1 Oldtimerbus.

Zahlreiche Mitarbeiter und Kunden gratulieren Herrn Schmidt zum Geburtstag. Das größte Geschenk aber hat der Vorzeige-Unternehmer und langjährige Chef der Reisebüro Schmidt GmbH bereits sicher. „Ich bin dankbar, dass meine Frau und ich das Leben miteinander genießen dürfen.“ Seit 63 Jahren sind Josef und Gisela Schmidt ein eingespieltes Team, das gemeinsam durch dick und dünn gegangen ist.

Werbung

Werbung

Werbung