Der TSV Destedt stellt sich den dringend notwendigen Sanierungen

0
355

Tobias Breske besucht den TSV Destedt

Den jeden Dienstag auf dem Sportplatzgelände stattfindenden Einsatz einiger Vereinsmitglieder nutzte Bürgermeisterkandidat Tobias Breske, um mit dem Vereinsvorsitzenden Dieter Kalus anstehende Projekte und Problemstellungen des Vereins zu besprechen.

Wir stehen vor großen organisatorischen und finanziellen Herausforderungen“ so der Vereinsvorsitzende gegenüber Breske. Die Zaunanlage um das gesamte Gelände bedarf einer Sanierung, der Fußballplatz muss durch einen Sanierungsfehler vor rund 10 Jahren mit großem finanziellem Aufwand in Ordnung gebracht werden. Darüber hinaus haben wir erfreulicherweise eine tolle neue Kinder-Leichtathletik Abteilung, die regen Zulauf hat. Stellt uns aber auch vor die Herausforderung, entsprechende Bedingungen als Verein zu schaffen. Kurzfristig mussten Absprungbalken für den Weitsprung und viele andere Dinge beschafft und gebaut werden. Dazu noch der bürokratische Aufwand zur Beantragung von entsprechenden Förderbeträgen, ohne die die Maßnahmen vom Verein allein nicht zu stemmen sind. Alles ehrenamtlich – das bringt einen Verein so manches Mal an die Grenze der Leistungsfähigkeit.“

Aktuelles Projekt der “Dienstagsgruppe“ ist derzeit der Aufbau rustikaler Sitzgelegenheiten entlang des Fußballplatzes. Auch die Unterhaltung der Laufbahn und die Beseitigung des Unkrauts sowie das Stutzen der Hecken nehmen einen großen Teil der Zeit an jedem Dienstag ein.

Eine besondere Situation hat sich für den Verein allerdings durch Sanierungsarbeiten in der Schule und im Bereich der Turnhalle ergeben. Die eigentlich für die Sommerferien geplante Maßnahme wurde von der Gemeinde sehr kurzfristig um mehrere Wochen vorverlegt. Der Verein hatte nur kurz Zeit, um die Sportsparten zu informieren. Gerade nach der langen Corona-Phase und den damit verbundenen Einschränkungen, kam diese Maßnahme zur Unzeit für den Verein. Die jetzt schon angekündigte Verlängerung der Bauzeit, stellt den Verein, gerade mit der jetzt beginnenden Fußballsaison vor neue Herausforderungen.

Ich finde es super, dass so viele Menschen in der Gemeinde sich ehrenamtlich engagieren. Bei allem Engagement müssen wir aber auch aufpassen, die Ehrenamtlichen nicht zu überfordern, so Bürgermeisterkandidat Tobias Breske. „Gerade im Bereich der Beantragung von Förderbeträgen, muss es Unterstützung für den Verein von Seiten der Verwaltung geben. Darüber hinaus habe ich bei meinen Besuchen der Sportverein der Gemeinde oftmals die gleichen Problemstellungen gehört. Bei einer erfolgreichen Wahl, strebe ich an, einen runden Tisch mit allen Sportvereinen zu initiieren, um einen Austausch unter den Vereinen zu schaffen. So kann der eine von dem anderen profitieren. Das praktizieren wir bei meinen derzeitigen Arbeitgeber, der Gemeinde Lehre schon seit Jahren und haben damit gute Erfolge erzielt.“

Foto: v.l. Vereinsvorsitzender Dieter Kalus, Bürgermiesterkandidat Tobias Breske und Mitglieder der “Dienstagsgruppe“ des TSV Destedt