Destedt: Erste Ideen für den Destedter Trafoturm

0
388

Pressemeldung 15.07.22

Zu einem ersten Gespräch der Mitglieder der vom Ortsrat gebildeten Arbeitsgruppe (AG) Trafoturm konnte der Sprecher der AG, Uwe Feder, neben den Mitgliedern Petra Köhler und Christian Rothe-Auschra auch das Ortsratsmitglied Michael Marsel sowie den Ortsbürgermeister, Diethelm Krause-Hotopp, im Haus der Vereine begrüßen. Ferner waren Vertreter des Naturschutzbundes (Nabu) erschienen, für die Kreisgruppe Braunschweig Frank Hallmann und für die Kreisgruppe Wolfenbüttel Hans-Henning Gerberding. Die AG Mitglieder aus Destedt hörten aufmerksam den Ausführungen zu, zu dem vor einigen Jahren von Mitgliedern des Nabu verwirklichten Projekt in der Ortschaft Hordorf, wo ebenfalls ein ausgedienter Trafoturm für Zwecke des Naturschutzes hergerichtet wurde. Für die Umsetzung der Projektidee in Destedt gilt es zunächst, die rechtliche Frage, in welcher Form die Überlassung und Nutzung des ehemaligen Trafoturms erfolgen kann bzw. sollte, zu klären. In der für den 23. September anberaumten Sitzung (19 Uhr im Haus der Vereine) nach vorheriger Inaugenscheinnahme des Trafoturms (Treffpunkt hierfür 17:30 Uhr am Wanderparkplatz Elmstraße) sind interessierte Bürgerinnen und Bürger, die dieses Projekt gern mit voranbringen möchten, wieder herzlich willkommen. Dann soll auch über die mögliche Ausgestaltung des Inneren des Turms diskutiert werden. Tobias Münchenberg, ebenfalls Mitglieder der AG, leider an diesem Tag verhindert, hatte hierzu bereits eine Skizze den Mitgliedern zukommen lassen.

(Text: Uwe Feder)

Foto (Diethelm Krause-Hotopp): Die Destedter AG Trafoturm traf sich im Haus der Vereine zu ihrer ersten Besprechung. V.l.: Hans-Henning Gerberding, Uwe Feder, Christian Rothe-Auschra, Frank Hallmann, Michael Marsel und Petra Köhler.