Destedt Stellungnahme des Ortsbürgermeisters

0
1591

Stellungnahme des Destedter Ortsbürgermeisters

Rote Zettel nicht vom Ortsrat

Destedt. In etlichen Haushalten sind farbige Zettel mit dem Hinweis in den Briefkasten geworfen worden, dass die Gosse vor dem Grundstück zu reinigen sei, oder ein Grünschnitt zu erfolgen habe.

Ich kann Ihnen versichern, dass dieses die Privatmeinung von Herrn Feder, einem Ortsratsmitglied der CDU ist und in keinster Weise mit mir als Ortsbürgermeister abgestimmt ist und der Ortsrat, in dessen Namen er hier agiert nicht einbezogen wurde.

Es obliegt jedem Bürger selbst zu entscheiden, wie und wann er die Gosse reinigt oder Büsche und Bäume schneidet. Sollte es dabei zu Unstimmigkeiten kommen, tritt die Ordnungsbehörde der Gemeinde Cremlingen auf den Plan und spricht die Bürger an, nicht aber die gewählten Vertreter aus der Politik.

Ich habe Herrn Feder auf diesen Umstand deutlich hinweisen und ihn auffordert in Zukunft derartige Aktivitäten im Namen des Ortsrates zu unterlassen.

In Destedt ist es schon seit Jahren gut geübte Praxis, freiwillig beispielsweise am “Tag für Destedt” sich zu engagieren und im Dorf aufzuräumen, kleine Reparaturen für die Gemeinschaft durchzuführen.

Nach der Corona Pandemie wird daran wieder angeknüpft werden und die Möglichkeit geboten mit Spaß und Freude sich für die Dorfgemeinschaft zu engagieren. Das ist auf jeden Fall motivierender, als rote und grüne Zettel im Briefkasten mit Hinweisen auf Vergehen vorzufinden.

Matthias Böhnig, Ortsbürgermeister