Destedter Grüne besuchten Friedhof

0
445

Pressemitteilung:

Destedt. Vor Kurzem besuchten die Destedter Grünen gemeinsam den Friedhof und stellten fest, dass es auf dem Friedhof zahlreiche größere freie Flächen gibt. Dies wurde auch schon öfters im Ortsrat angesprochen. Michael Marsel hatte die Idee: „Es könnten Bereiche mit Frühblühern geben und Bereiche mit heimischen insektenfreundliche Pflanzen, um an diesem ruhigen und gern besuchten Ort zur Artenvielfalt beizutragen.“

Die Grünen besuchten auch das Grab des 1945 in der Nähe des Talteiches umgekommenen Soldaten Rudolf Schimmelpfennig und stellten fest, dass die Friedhofstore unbedingt repariert werden müssten „Sie sollten aber nicht durch neue Tore ersetzt werden, sondern in ihrer Art erhalten bleiben“, betonte Diethelm Krause-Hotopp.

Foto (Sabine Auschra): Nach Ansicht der Destedter Grünen müsste das Holz des Friedhofstores erneuert werden. V.l. Diethelm Krause-Hotopp, Steffi Barz Giovanni Guarascio, Petra Köhler und Michael Marsel.

Oops...
Slider with alias durcheinanders 11 1 not found.