Destedter Ortsrat und der Cremlinger UPEA beraten

0
507

Destedter Ortsrat und der Cremlinger UPEA beraten

über ein kleines Baugebiet in der Ortschaft Destedt

Am Donnerstag, dem 23. Januar um 19:30 Uhr erfolgt eine gemeinsame Beratung durch den Destedter Ortsrat und mit den Mitgliedern des Umwelt-, Planungs- und Energieausschusses (UEPA) der Gemeinde Cremlingen (In Cremlingen, Sickter Straße 8a, Sitzungszimmer EG) über ein mögliches kleines Baugebiet im Bereich Schulstraße/Ohestraße in der Ortschaft Destedt. Nun nach ca. drei Jahren Erleichterung, Hoffnung oder vielleicht auch Freude bei den betroffenen Eigentümern – weit gefehlt, eher Unverständnis, Enttäuschung und Verärgerung, wie aus der Eigentümergemeinschaft zu erfahren ist.

In der Vorlage X/054 wurde von der zuständigen Fachdienstleitung der Gemeinde die Erschließung der betreffende Grundstücke durch drei private Stichwege als Grundlage in der Sitzung des UEPA vom 9. März 2017 vorgestellt und einstimmig die Aufstellung des Bebauungsplans ” Hinter dem Dorfe II”, 2. Änderung und Erweiterung vom Ausschuss beschlossen. Im Zuge der Beratung über die zu schließenden Städtebaulichen Verträge ist den betroffenen Eigentümern eine Skizze über die geplanten drei Stichwege von der Fachdienstleitung vorgelegt worden. Vor diesem Hintergrund haben die Eigentümer einvernehmlich einen fachlich und sachlich einwandfreien Entwurf mit zwei Stichwegen

der Gemeinde und den zuständigen Gremien vorgelegt (letztmalig in einem Entwurf für eine mögliche Beschlussvorlage vom 23. Oktober 2019), um die erforderlichen Auflagen, Standards, etc. zu erfüllen (u. a. Straßenprofil; Brandschutz; Sicherheit; vertragliche Regelung für Pflege, Wartung, Instandhaltung etc. der Zufahrt durch die Eigentümer und eventuelle Folgeeigentümer) , um ein mögliches Konfliktpotential zu vermeiden.

Die nun von den Verantwortlichen der Gemeinde Cremlingen vorgelegte Vorlage X/163 und insbesondere die Vorlage X/163-1 stehen voll im Gegensatz zu den Vorstellungen der Eigentümer und letztere kann von ihnen als Affront gesehen werden: öffentliche Durchgangsstraße (von der Straße Zum Vorlingen bis zur Schulstraße) – Erschließungs-vertrag mit der Gemeinde/Bau der Straße durch die Eigentümer- Übertragung der Straße an die Gemeinde Cremlingen, ansonsten kein B-Plan.

Es bleibt nun abzuwarten, wie die gewählten Vertreter/innen im Destedter Ortsrat und im Cremlinger UEPA entscheiden werden. Tatsache ist jedoch, dass im Falle des Scheiterns dieser Angelegenheit kurzfristig vier mögliche Baugrundstücke nicht bereitgestellt werden könnten und mittel- bis langfristig sechs weitere Baugrundstücke entfallen würden.

Quelle:

Reinhard Lüer

Schulstraße 16, 38162 Cremlingen

rclueer-destedt@t-online.de   /  05306 / 2311

 

Henning Jordan

Dorfstraße 9, 38162 Cremlingen

hejohemkenrode@t-online.de  / 05306 / 2640