Die Erstellung eines Siedlungsentwicklungskonzepts für die Gemeinde Cremlingen beginnt

0
352

Pressemeldung: Gemeinde Cremlingen

Bereits Ende 2019 hat der Rat der Gemeinde Cremlingen die Erstellung eines Siedlungsentwicklungskonzepts für die Gemeinde Cremlingen beschlossen. Am 16.06.2021 wurde mit einem Auftaktgespräch nun die Aufstellung des Konzeptes eingeleitet.

Die Erstellung ist inzwischen notwendig, da die Pläne zur Siedlungsentwicklung in der Gemeinde Cremlingen zunehmend auf Widerstand durch den Regionalverband Großraum Braunschweig stoßen. Ein Grund dafür ist der Verstoß gegen das Ziel der dezentralen Konzentration in der Raumordnung. Demnach ist die Siedlungsentwicklung schwerpunktmäßig auf das jeweilige Grundzentrum, also die Ortschaft Cremlingen, auszurichten. In den anderen Ortschaften der Gemeinde ist Siedlungsentwicklung nur zur Deckung des Eigenbedarfs zulässig.

Die Gemeinde Cremlingen erachtet die Entwicklung der übrigen Ortschaften jedoch als sinnvoll. Um dem Ganzen über den Eigenbedarf hinaus überhaupt eine Chance auf Umsetzung geben zu können, bedarf es im Einzelnen jedoch einer sehr sorgfältig hergeleiteten Begründung für die Abweichung vom Ziel der dezentralen Konzentration.

Auch die Ausrichtung der weiteren gewerblichen Entwicklung der Gemeinde Cremlingen wird im Rahmen der Erstellung des Siedlungsentwicklungskonzeptes sehr genau betrachtet werden müssen. Das bereits beschlossene neue Gewerbegebiet in Cremlingen kann lediglich den akuten Bedarf an Flächen decken, sodass direkt die Weichen für weitere Neuausweisungen von Gewerbeflächen gestellt werden müssen. Im Rahmen des Konzeptes wird das Für und Wider der einzelnen infrage kommenden Standorte schlüssig dargestellt und es werden Prioritäten gesetzt. Darüber hinaus ist das Siedlungsentwicklungskonzept auch ein wichtiges Fachgutachten für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans.

Die Gemeinde Cremlingen rechnet damit, dass die ersten Ergebnisse im Frühjahr 2022 vorliegen werden. Ab diesem Zeitpunkt wird auch die Öffentlichkeit die Möglichkeit haben, sich in das Verfahren einzubringen und zu beteiligen.