Die ZWEI für Niedersachsen besuchen Freibad in Hemkenrode

0
387

Pressemeldung 06.09.22

Kürzlich besuchten die Zwei für Niedersachsen- die CDU Landtagskandidaten Sarah Grabenhorst-Quidde und Holger Bormann gemeinsam mit Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg und MIT Vorstand Wolfgang Gürtler das Freibad in Hemkenrode.

 

Begrüßt wurden Sie vor Ort vom Chef der Cremlinger Gemeinde CDU Tobias Breske. Direkt am Bad schilderte Badeleiter Stefan Bartsch den Besuchern die aktuellen Herausforderungen: „Aktuelle ist der Fachkräftemangel die größte Herausforderung und dass sicherlich nicht nur hier im Freibad in Hemkenrode. Mit viel persönlichem Einsatz und einer kurzfristigen Aufstockung des Personals konnten wir die Öffnungszeiten größtenteils gut abdecken. Bei krankheitsbedingten Ausfällen wird es allerdings weiterhin eng.”

Holger Bormann war beeindruckt von der gesamten Anlage: „Beachvolleyballfeld, superschattige Liegefläche, Kinderbecken, tolles Gastronomie Angebot, ein wirklich schönes Hauptbecken und ein 5 Meter Sprungturm.  Alles in einem super Pflegezustand, was sicherlich auch an dem persönlichen Engagement des Badleiters und seinem gesamten Team liegt. “Hier sieht man deutlich, dass sich Herr Bartsch mit seinem Arbeitsplatz identifiziert und ihm das Erscheinungsbild des Bades am Herzen liegt.

Das hätte ich nicht erwartet und wie man sieht, wird das Freibad ja auch sehr gut von den Besuchern angenommen.“

 

Auch der ortsansässigen DLRG wurde natürlich ein Besuch abgestattet. DLRG Ortsverbands Chef Robert Lange berichtete von den aktuelle stattfindenden Schwimmkursen, die durch den Ortsverein mit viel Engagement derzeit durchgeführt werden, um gerade die in den Coronazeiten ausgefallenen Kurse der vergangenen Jahre aufzuholen.

„Wenn wir überlegen, dass 14,5 % der Kinder und Jugendlichen in Deutschland nicht schwimmen können und durch den Personalmangel in den Schwimmbädern viele Stunden, die effektiv für Schwimmkurse genutzt werden können, ausfallen, dann ist das mehr als dramatisch. Das Land muss handeln!“, so Sarah Grabenhorst-Quidde.

 

Auch Frank Oesterhelweg war beeindruckt vom Engagement der Schwimmbadleitung und der Ehrenamtlichen der DLRG: „Es ist faszinierend, mit wieviel Herzblut hier alle dabei sind! Aufgabe der Politik wird es sein, unsere Freibäder nachhaltig zu unterstützen und endlich dafür zu sorgen, dass jedes Grundschulkind schwimmen lernt! Dafür sind die Voraussetzungen zu schaffen, indem gemeinsam mit Schulen und Schulträgern Finanzierungs-, Transport-, Aufsicht- und Versicherungsfragen geklärt werden. Hier sehe ich das Land in der Pflicht!“

Titelfoto:Wolfgang Gürtler, Frank Oesterhelweg, Tobias Breske, Schwimm Meister Stefan Bartsch, Sarah Grabenhorst-Quidde und Holger Bormann im Gespräch.

Foto: Wolfgang Gürtler, Sarah Grabenhorst-Quidde, Frank Oesterhelweg, Holger Bormann und Tobias Breske auf der wunderbaren Außenanlage des Hemkenroder Freibades.

 

Bilder: Philipp Ziebart