Eckensberger Stiftung fördert Anschaffung eines Pflegerollstuhls

0
119

Pressemeldung 21.06.22

ambet e.V. erhält wichtige Arbeitserleichterung

Die Hans und Helga Eckensberger-Stiftung förderte im Rahmen ihrer allgemeinen sozialen Zielsetzung die Anschaffung eines Pflegerollstuhls für ambet e.V. mit einem Betrag von 3.200 Euro. Das Haus Auguste ist sehr dankbar für diese Unterstützung, die mehr Lebensqualität für ihre Bewohner:innen bedeutet und auch dem Pflegepersonal den Alltag erleichtert.

Besonders die immobilen Bewohner:innen von Haus Auguste haben es im Alltag nicht leicht. Doch durch die Anschaffung des neuen Pflegerollstuhls kann ihnen ein Stück Lebensqualität zurückgegeben werden. Der ambet e.V. wird einen Pflegerollstuhl delux anschaffen. „Dieser bietet überwiegend immobilen Bewohner:innen eine bequeme Teilnahme am Gemeinschaftsleben in unseren Wohngruppen und unseren Pflegemitarbeiter:innen eine rückenschonende Arbeitsweise“, erklärt Anja Pongratz, Heimleitung Haus Auguste. Durch die einfache Bedienung des Pflegerollstuhls ist ein Transfer der Bewohner:innen einfach und sicher durchzuführen. Die Hans und Helga Eckensberger-Stiftung wurde am 01. März 1974 zur Erinnerung an Hans Eckensberger errichtet, den ersten Zeitungsverleger und Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung nach dem zweiten Weltkrieg. Die Stiftung hat sich unter anderem die Förderung von Kultur, Bildung und Ausbildung sowie sozialen Einrichtungen im Rahmen der Gemeinnützigkeit auf die Fahnen geschrieben.

Vielfältige Funktionen für einfacheres Arbeiten

Der Pflegerollstuhl delux ist durch die Kombination aus Optik und Funktionalität bislang einzigartig. Er sieht aus wie ein gemütlicher Sessel und erleichtert dem Pflegepersonal mit seinen vielfältigen Funktionen die Arbeit erheblich. Durch die unterschiedlichen Neigungswinkel sowohl der Rückenlehne als auch der Beinstütze, können die Bewohner:innen einfacher am Tagesgeschehen teilnehmen. Die Luftpolsterung des kompletten Sitz- und Liegebereiches sorgt zusätzlich dafür, dass die Benutzer:innen eine hohe Druckminderung erfahren, was vor allem längeres Sitzen angenehmer macht. „Wir danken der Eckensberger Stiftung für Ihre großzügige Spende zur Anschaffung dieses Pflegerollstuhls. Er wird unseren immobilen Bewohner:innen die Teilnahme an Gemeinschaftsleben ermöglichen, ohne eine druckgefährdende Situation zu erschaffen. Durch die einfache Handhabung erleichtert dieser Stuhl unseren Pflegemitarbeiter:innen den Arbeitsalltag ungemein“, bedankt sich Pongratz bei der Stiftung, die die Anschaffung des arbeitserleichternden Pflegerollstuhls erst möglich macht. 

Weitere Informationen zu ambet e.V. gibt es unter www.ambet.de sowie unter www.instagram.com/ambetev, weitere Informationen zur Eckensberger Stiftung unter www.eckensberger-stiftung.de.

Foto: „Sarah Piltz/Haus Auguste“