Ehrenmale zum Gedenken der Opfer des 1. und 2. Weltkrieges werden saniert

0
303

Cremlingen. In der Gemeinde Cremlingen müssen vier der zehn Ehrenmale zum Ge-denken der Opfer des 1. und 2. Weltkrieges dringend saniert werden. Die Vorarbeiten für die Instandsetzungen gestalteten sich zum Teil äußerst aufwändig, da alle Ehren-male unter Denkmalschutz stehen.

Nachdem die geschätzten Kosten für die Sanierung der Ehrenmale in Cremlingen, Gar-dessen, Hordorf und Schandelah die finanziellen Möglichkeiten der zuständigen Orts-räte weit überstiegen, hatte der Rat der Gemeinde Cremlingen 2019 die Durchführung der erforderlichen Sanierungsarbeiten sowie deren Kostenübernahme beschlossen.

Seitens der Verwaltung wurden daraufhin die Anträge auf denkmalrechtliche Genehmi-gung sowie Anträge auf eine Förderung der Maßnahmen durch die Untere Denkmal-schutzbehörde des Landkreises Wolfenbüttel gestellt.

Anfang Februar 2020 wurden nun sowohl die denkmalrechtlichen Genehmigungen als auch die Zuwendungsbewilligungen erteilt, so dass zeitnah die Ausschreibungen für die erforderlichen Arbeiten erfolgen werden.

Die Sanierung des Ehrenmals in Hordorf wird bis Mitte des Jahres, die der übrigen bis Ende 2020 erfolgen.
Gemeinde

Pressemeldung: Gemeinde Cremlingen