Ein wunderbarer Platz des Gedenkens

0
238

Pressemitteilung

Werlaburgdorf. Zum 20. Jubiläum der Deutschen Einheit wurde 2010 auf privatem Grund der Familie Oesterhelweg eine kleine Gedenkstätte auf dem Rottland eingerichtet, die von Gemeinde und Kirchengemeinde eingeweiht wurde, auch zahlreiche Büsche und Bäume sind damals gepflanzt worden. Inzwischen ist dieser Ort zum Ziel zahlreicher Wanderungen und Radtouren geworden. Auch CDU-Bundestagskandidat Holger Bormann schaute bei seinem Besuch in Werlaburgdorf dort vorbei, begleitet von Ortsbürgermeister Tobias Schliephake und Frank Oesterhelweg.

Mit Blick auf den Brocken waren alle sich einig: “Gerade eben, wo wir uns an den Mauerbau vor 60 Jahren erinnern, wird uns an diesem Ort mit Blick auf den Schicksalsberg der Deutschen deutlich, wie besonders und einzigartig der friedliche Fall von Mauer und Zonengrenze sowie die Wiedervereinigung für uns alle waren und auch heute noch sind!”