Elektroschrottentsorgung in Cremlingen – Wer hat es Verstanden?

0
3560

Egal wo die Elektroschrott Abfalltonnen stehen – immer nur Ärger!

Cremlingen im Juli 2018

Immer überfüllt sind die kleinen Tonnen für Elektroschrottteile und große Teile stehen immer neben den Tonnen.

Die Abfalltonnen vom Landkreis Wolfenbüttel, welche nur 240l fassen, standen nun schon beim REWE Markt “Ost” auf der Hauptstrasse 42 in Cremlingen, vor dem “Reisebüro am Elm” und auch auf dem REWE/Aldi Parkplatz im Moorbusche. Der Anblick egal wo – NICHT tragbar! Die Müllberge stapelten sich neben den Tonnen und vor den Schaufenstern. Das Dorf wurde buchstäblich vollgemüllt und die Ladenbesitzer, welche das Aufstellen der Tonnen zuließen, mussten Elektroschrottgroßgeräte auf eigene Kosten entsorgen, worauf sie irgendwann keine Lust mehr hatten also – alle Standorte geschlossen!

Die Tonnen kamen dann auf Grund der Idee des Landkreises Wolfenbüttel auf den Recycling Hof im Moorbusche. Der Gedanke wäre ja auch plausibel gewesen, wenn da nicht die Vorschriften des Landkreises wären, diese geben nämlich vor, dass in die Tonnen nur Elektroschrott mit einer Kantenlänge von max. 50cm. eingeworfen werden darf.

“Wir dürfen keine großen Geräte annehmen, würden wir gerne auf Kostenübernahmebasis machen und diese Teile entsorgen aber – wir dürfen es nicht, denn dies obliegt dem Hoheitsgebiet des Landkreises Wolfenbüttel und man untersagt uns diesen extra Service für Anlieferer von Großgeräten”, so Schulze in einem Gespräch.

Auf die Anfrage beim Landkreis Wolfenbüttel von Ulli Schwarze im Bezug auf eine Lösung , bekamen wir folgende Antwort:

Hallo Herr Schwarze,

hier eine Antwort auf Ihre Anfrage:

Die Entsorgung von Elektroschrott ist Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers, also für den Abfallwirtschaftsbetrieb im Landkreis Wolfenbüttel (ALW). Das ist im Elektro- und Elektronikgerätegesetz geregelt.

Bei dem Recyclinghof in Cremlingen handelt es sich um einen privaten Entsorgungsbetrieb, der keinen Elektroschrott annehmen darf. Derzeit stehen auf diesem privaten Recyclinghof Rückgabetonnen für elektrische und elektronische Kleingeräte. Diese standen zuvor auf einem Supermarktgelände. Dort hat der ALW festgestellt, dass der Abfall häufig direkt neben die Tonnen gelegt wurden und so eine Unfallgefahr darstellte. Um den bisher gewohnten Service erhalten zu können, hat der ALW eine Absprache mit dem Recyclinghof getroffen, dass die Bürgerinnen und Bürger den Elektro-Kleinschrott in die Tonnen auf dem Hof geben können.

Der Recyclinghof darf aber keinesfalls Elektrogeräte annehmen, das  betrifft selbstverständlich auch Großgeräte wie Kühlschränke und –truhen. Darauf weisen auch Infoschilder hin.

Doch wohin mit den Großgeräten aus Privathaushalten? Zum ALW. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste ist, die Geräte zu den Öffnungszeiten auf die Recyclinghöfe des ALW in Bornum oder Wolfenbüttel, Ortsteil Linden zu bringen.

Eine zweite Möglichkeit ist, diese als Sperrmüll anzumelden und abholen zu lassen. Beide Möglichkeiten sind kostenlose Services für Bürgerinnen und Bürger.

Hier geht es direkt zum Online-Bestellformular für den Sperrmüll: https://www.alw-wf.de/index.php/bestellungen/bestellung-sperrmuell Das ALW ist auch per Telefon zu erreichen: 05331 90840

Freundliche Grüße

Im Auftrag Lisa Burfeind

 

Neue: Abladestelle:

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Oops...
Slider with alias Allfinanz1 not found.

Werbung