Entwicklung des innerörtlichen Baugebietes in Destedt schreitet voran

0
637

Zu Beginn des Jahres hat der Verwaltungsausschuss nach Vorberatung im Umwelt-, Planungs- und Energieausschuss beschlossen, dass es eine öffentliche Erschließung in dem geplanten Gebiet zwischen der Straße Zum Vorlingen, der Ohestraße und der Schulstraße geben wird. Verschiedene Varianten der Erschließung wurden den Eigentümern vorgeschlagen.

Im März haben diese mitgeteilt, dass sie die Variante 2: „Durchfahrt, mit teilweise Einrichtungsverkehr, und Anbindung an die Schulstraße bevorzugen. „Mit diesem Vorschlag, werden wir nun arbeiten“, so Bürgermeister Detlef Kaatz. Er freut sich, dass nunmehr die Vorbereitung des Planentwurfs für die erste Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der frühzeitigen Information der Öffentlichkeit veranlasst werden kann. Die für die artenschutzrechtliche Beurteilung notwendigen Kartierarbeiten wurden in Auftrag gegeben.

Bürgermeister Kaatz und Ortsbürgermeister Matthias Böhnig teilen weiter mit, dass voraussichtlich nach der Sommerpause, ab September, der Planentwurf erstmals den politischen Gremien zur Beratung vorgelegt wird. „Nach den Beratungen wird es ein weiteres Gespräch mit den Eigentümern geben.“

Foto: Fehlt daher Platzhalter!

Bildunterschrift:

Ein kleiner Streifen des Spielplatzes an der Schulstraße müsste der Erschließungsstraße weichen. Ortsbürgermeister Matthias Böhnig und Bürgermeister Detlef Kaatz machen sich vor Ort ein Bild.