Erster Wolfenbütteler Frauenlauf für regionale Frauenprojekte

0
226

PRESSEMITTEILUNG

Frauen laufen für Frauen – Erster Wolfenbütteler Frauenlauf für regionale Frauenprojekte

Am vergangenen Sonntag, den 10. Juli fand im Sportpark Meesche der erste Wolfenbütteler Frauenlauf statt. Die Veranstaltung wurde von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Carolin Wiek, der Gleichstellungsbeauftragten von der Stadt Wolfenbüttel, Simone Reese, und Natalie Weidner, der Leiterin des Salawo-Bürgertreff vom AWO Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel e. V., organisiert.

Unter dem Motto „Frauen laufen für Frauen“ drehten die Teilnehmerinnen ihre Runden und bewältigten die Strecke auf unterschiedliche Art, laufend, walkend oder im Rollstuhl. Sie hatten sich im Vorfeld Sponsoren gesucht, die für jede gelaufene Runde einen bestimmten Beitrag spendeten.

Frauen allen Alters und kultureller Herkunft zeigten sich damit solidarisch.

Von dem erlaufenen Gesamtbetrag werden Projekte bezuschusst, die Frauen mit und ohne Migrationshintergrund sowie geflüchtete Frauen unterstützen.

Alle Teilnehmerinnen erhielten Sets mit Deo und Duschgel als kleine Anerkennung, die von der dm-drogerie in der Adersheimer Straße gespendet wurden.

Die Leistung der drei Teilnehmerinnen mit den meisten absolvierten Runden wurde zusätzlich mit einem Gutschein für die Wolfenbütteler Innenstadt gewürdigt.

In ihrer Abschlussrede bedankten sich die Veranstalterinnen bei allen Beteiligten, die das Projekt auf die eine oder andere Art unterstützt haben: Die Läuferinnen genauso wie die Helferinnen und Sponsorinnen und Sponsoren.

Alles in allem war es ein gelungener und erfolgreicher Tag für die Wolfenbütteler Frauen.