Es geht voran in Destedt – Ortsrat fasste zahlreiche Beschlüsse

0
707

Destedt. Zur 14. Ortsratssitzung konnte der stellvertretende Ortsbürgermeister Dr. Diethelm Krause-Hotopp 14 ZuhörerInnen begrüßen. Sie konnten eine interessante Sitzung verfolgen und in der Bürgerfragestunde auch ihre Themen und Wünsche vorbringen. „In Destedt haben wir wieder viele Themen abgearbeitet und gemeinsam mit der Verwaltung einiges auf den Weg gebracht“, gab Krause-Hotopp einen Bericht über wichtige Angelegenheiten. So hatten gut 50 Personen am „Tag für Destedt“ teilgenommen. Mit dem Vorstand des TSV Destedt hatte ein Treffen stattgefunden, um die Planung des 100-jährigen Bestehens (2021) zu unterstützen. Mehrere Straßenschilder sind erneuert und einige Stolperfallen in Bürgersteigen ausgebessert worden. Nach einer Besichtigung der Friedhofskapelle wurden mit der Verwaltung für 2020 Renovierungsarbeiten abgestimmt. Im nächsten Jahr sollen auch die Arbeiten zur Verbesserung der Akustik im „Haus der Vereine“ durchgeführt werden, die Verwaltung wird dazu eine Beratungsvorlage erstellen. Demnächst werden neue Fahrradbügel in der Ortschaft aufgestellt. In diesem Jahr wird die Straßenbeleuchtung in einigen Straßen auf LED Lampen umgestellt.

Eine Arbeitsgruppe wird den Seniorenkreis bei der Planung der gemeinsamen Veranstaltung am 20.09.2019 unterstützen.

Für die AG-Spielplätze berichtete Thomas Klusmann, dass ein Klettergerüst und eine Seilbahn noch in diesem Jahr aufgestellt werden sollen.

Nils Lippelt informierte für die Jugendraum-AG über das Vorhaben des Seifenkistenbaus.

Einstimmig wurden der Haushaltsvoranschlag für 2020 und die Anschaffung neuer Gesangbücher für den Seniorenkreis beschlossen.

Aus dem Bürgerhaushalt werden zwei Tauchpumpen, eine Geschwindigkeitsmessanlage am Ortseingang und zwei Sitzbänke für den Außenbereich der Friedhofskapelle angeschafft.

Sollte Destedt am Elektro-Car-Sharing teilnehmen, dann soll das Auto auf dem Parkplatz der Schule (Ohestraße) stehen.

Im nichtöffentlichen Teil wurde die Auftragsvergabe für die neue Ortschronik beschlossen. Jörg-Eckehardt Pogan (Ortsheimatpfleger) hofft, die neue Chronik schon Weihnachten vorstellen zu können.

Foto (Diethelm Krause-Hotopp): Die Situation im Destedter Haus der Vereine soll 2020 verbessert werden.

Werbung