Falko Mohrs – ein Minister im NDS-Landtag aus unserer Region

0
715

Hannover 01.11.22

Falko Mohrs informiert:

Der designierte neue und alte niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat mich heute für das Amt des Ministers für Wissenschaft und Kultur vorgeschlagen.
Niedersachsen hat eine unglaublich starke, vielfältige und renommierte Forschungslandschaft mit herausragenden Universitäten, staatlichen und privaten Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Mein bisheriger Wahlkreis verbindet als innovative und wirtschaftsstarke Region, die gleichzeitig aber auch ländlich geprägt ist, was Niedersachsen stark macht. In diesem Bewußtsein gehe ich in mein neues Amt.
Gerade in diesen Zeiten multipler Krisen, in denen eine Herausforderung auf die andere stapelt, brauchen wir Forschung und Bildung. Es gilt, das Zusammenwachsen der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen und den Ausbau internationaler Kooperationen weiter zu fördern. Dazu zählt auch, die durch die Pandemie gebeutelten Studierenden und Studierendenwerke zu stärken.
Leider erleben wir immer mehr, wie die politisch Extreme, wie Fake News und der Hass im Netz unsere Demokratie angreifen. Gerade jetzt braucht es Kunst und Kultur als Orte der zivilgesellschaftlichen Debatte. Kaum eine andere Branche war so betroffen und ausgebremst durch Corona wie die Kultur. Und wie so viele habe auch ich das kulturelle Leben schmerzlich vermisst! Nun braucht es wieder Stabilität! Als designierter Minister meines Heimatlandes möchte ich gemeinsam mit den Landkreisen, Städten, Gemeinden und großen Stiftungen, kulturelles Leben in Niedersachsen, unterstützen, wo ich kann.
Ich freue mich sehr und empfinde große Demut.