Fast 180.000 9-Euro-Tickets im Juni verkauft

0
99

Pressemeldung 05.07.22

Für den Juli sind in den ersten Tagen der Gültigkeit im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) bisher knapp 30.000 der günstigen Monatstickets verkauft worden. Im ersten Aktionsmonat Juni hatten sich 180.000 Personen ein 9-Euro-Ticket gekauft. Zusätzlich profitieren auch alle 18.000 Abo-Kundinnen und -Kunden sowie die Schulträger von der Aktion. Die Verkaufszahlen der Deutschen Bahn sowie von erixx und enno sind nicht einbezogen, da diese ihre Zahlen zentral an den Deutschlandtarifverbund melden. Einzelne Strecken waren hoch ausgelastet, einige Fahrten konnten verstärkt werden. Insgesamt war der ÖPNV in der Region Großraum Braunschweig nicht überlastet.

Nach dem ersten Monat mit dem 9-Euro-Ticket erklärt VRB-Geschäftsführer Ralf Sygusch, der gleichzeitig auch Direktor des Regionalverbands Großraum Braunschweig als Aufgabenträger für den ÖPNV in der Region ist: „Wir sind gespannt auf das bundesweite Resümee dieses riesigen Experiments und dessen Folgen. Ich denke, nahezu jede und jeder hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten mit dem ÖPNV beschäftigt und gemerkt, was gut läuft, aber auch welche „Baustellen“ es in der Organisation und Finanzierung des ÖPNV in Deutschland noch gibt. Eines dürfte klar geworden sein: Ein guter ÖPNV kostet wie andere Klimaschutzmaßnahmen viel Geld. Das 9-Euro-Ticket hat gezeigt, dass ein günstiger Ticketpreis Bus und Bahn Fahren interessanter macht. Aber es ist ebenso deutlich geworden, dass wir vor allem auch ein gutes Angebot und Qualität an den Zugangsstellen brauchen.“

 

Oops...
Slider with alias wolters kussmund 1 not found.