Finanzausschuss stimmt für 3 neue Mannschaftsbusse

0
583

Titelfoto: Funktionsträgersitzung 2019 in Hordorf. Der Kämmerter Strefan Thile und Michael Schwarze (Vorsitzender des FFA) sitzen in der Kameradenreihen um die direkten Wünsche der Wehren zu hören.

——————————————————————————————–

Beschlussvorschlag:

  1. Die Gemeinde Cremlingen beschafft im Haushaltsjahr 2021 insgesamt 3 Mannschaftstransportfahrzeuge für die Freiwillige Feuerwehr. Die notwendigen Finanzmittel in Höhe von 195.000 € werden im Produktkonto 1.2.6.10/0024.7831100 bereitgestellt.

 

  1. Die Beschaffung der (weiteren) Mannschaftstransportfahrzeuge soll grundsätzlich nach 20 Jahren erfolgen, wenn durch ein Gutachten einer Fachwerkstatt ein schlechter Allgemeinzustand des Fahrzeugs bestätigt und eine Reparatur nicht wirtschaftlich ist.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Begründung:

 

Bei den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Cremlingen sind derzeit 7 Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) im Dienst.

 

Ortsfeuerwehr Kennzeichen Hersteller Baujahr
Abbenrode WF-KW 117 VW 1999
Cremlingen WF-I 112 VW 1997
Destedt WF-GE 112 VW 2001
Gardessen WF-IL 112 VW 1998
Hordorf WF-HO 90 VW 2002
Schandelah WF-S 5465 VW 2005
Weddel WF-HL 385 VW 2001

 

Im Durchschnitt sind die Fahrzeuge 20 Jahre alt und altersentsprechend in einem zum Teil schlechten Zustand. In den letzten Jahren sind die Instandhaltungskosten für die Fahrzeuge stark gestiegen.

Die Fahrzeuge werden neben dem Personaltransport bei Einsätzen u.a. auch für den Transport von Mitgliedern der Kinder- und Jugendfeuerwehren sowie für Fahrten zu überörtlichen Lehrgängen und auch für logistische Fahrten eingesetzt.

Sowohl der aktuelle Brandschutzbedarfsplan aus dem Jahre 2018 als auch der aus 2010 heben die Notwendigkeit der Vorhaltung von Mannschaftstransportfahrzeugen für die einzelnen Ortsfeuerwehren heraus.

Zusätzlich zu den genannten 7 Fahrzeugen soll ein weiteres Mannschaftstransportfahrzeug in der Ortsfeuerwehr Klein Schöppenstedt stationiert werden, um die dortige Jugendarbeit zu fördern und das Einsatzfahrzeug (LF 8/6) nicht zusätzlich zu binden.

Die Fahrzeuge in Abbenrode, Cremlingen und Gardessen überschreiten den avisierten Beschaffungszeitpunkt von 20 Jahren. Alle drei Fahrzeuge wurden begutachtet und sind dem Alter entsprechend in einem schlechten Allgemeinzustand. In den letzten 2 Jahren wurden fast 7.000 Euro in den Erhalt der Fahrbereitschaft der Fahrzeuge investiert. Weitere Reparaturen erweisen sich aufgrund des Alters der Fahrzeuge und der Schäden (u.a. Ölverluste in Motor und Getriebe) als unwirtschaftlich. Es wird daher vorgeschlagen, im Jahr 2021 die vorgenannten Fahrzeuge zu ersetzen.

Grundsätzlich sollte eine Wiederbeschaffung von Mannschaftstransportfahrzeugen nach 20 Jahren erfolgen, so ein Gutachten einer Fachwerkstatt einen schlechten Allgemeinzustand des Fahrzeugs bestätigt und eine Reparatur unwirtschaftlich ist.

Aufgrund der hohen Laufleistung und der zu erwartenden Einsatzzeit (ca. 20 Jahre) wird seitens der Verwaltung und der Feuerwehr jeweils ein Neufahrzeug favorisiert (lange Ersatzteilversorgung, niedrige Folgekosten, moderne Abgassysteme und ggf. günstigere Beschaffung mehrerer baugleicher Fahrzeuge). Gegen die Beschaffung von Gebrauchtfahrzeugen sprechen vor allem die unkalkulierbaren Umrüstungs- und Folgekosten.

Oops...
Slider with alias drucheinanders 1 not found.