Firmenübergabe erfolgreich geglückt

0
689

Bormann und Breske besuchen Firma Hohrenk an ihrem neuen Standort in Schandelah

Nachfolger für einen mittelständischen Betrieb zu finden, gestaltet sich nicht immer einfach. Auch bei der Firma Hohrenk stand nach 35 Jahren unter der Führung von Dipl.-Ing. Ernst Hohrenk der Übergang der Firma hin zu einem neuen Eigentümer an. Seit Mitte des letzten Jahres führen Michael Gestribow als Geschäftsführer und Torsten Lucas von der Beteiligungsgesellschaft RealKapital-Mittelstand gemeinschaftlich die Geschicke des Unternehmens.

Bürgermeisterkandidat Tobias Breske und CDU Bundestagskandidat Holger Bormann, sowie der Ortsratskandidat Felix Pschichholz und die Ratsvorsitzende Christiane Floreck nutzten die die Gelegenheit, um die Firma nach ihrem Umzug von Cremlingen nach Schandelah in ihrer neuen Wirkungsstätte zu besuchen.

Mit derzeit 54 Mitarbeitern fertigt die Firma Wartehallen für den ÖPNV und Bahnbereich. Alles basierend auf dem selbstentwickelten und patentierten Aluminiumprofilsystem. Die Belegschaft soll kurzfristig weiter wachsen, aber derzeit gestaltet es sich schwierig entsprechendes Personal auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen. Auch Auszubildende sollen zukünftig die Belegschaft im gewerblichen und kaufmännischen Bereich ergänzen.

Mit unserem System sind wir einer der Marktführer in Deutschland auf diesem Gebiet“, so der neue Geschäftsführer Michael Gestribow. „Wir verstehen uns als Partner von Kommunen und der Bahn und konnten so in der Firmengeschichte schon über 40.000 Wartehallen deutschlandweit aufstellen. Dabei ist es uns wichtig, dass alles von der Fertigung bis zur Montage aus unserem Haus geplant und umgesetzt wird.“

Bürgermeisterkandidat Tobias Breske nutzte das Treffen um eine kleine Problematik anzusprechen, die wiederholt in den vergangenen Tagen an ihn herangetragen wurde. Nachbarn in unmittelbarer Nähe zum Firmengrundstücks fühlen sich durch Produktionsgeräusche und die Parkplatzsituation vor dem Grundstück beeinträchtigt.

Die Problematik ist uns bekannt und wir sind an einem guten Verhältnis zur Nachbarschaft und der Ortschaft allgemein interessiert und sind auch schon im Dialog mit den Betroffenen“, so Gestribow. Deshalb haben wir bereits Kontakt zum Gewerbeaufsichtsamt aufgenommen um entsprechende Lärmmessungen kurzfristig zu veranlassen. Auch für die Parkplatzsituation versuchen wir Lösungen zu finden, diese gestalten sich derzeit aber sehr schwierig. Wir möchten aber mit der Nachbarschaft im Austausch bleiben. Unsere Türen stehen jederzeit für ein Gespräch offen“

Ich freue mich, dass wir in der Gemeinde ein deutschlandweit tätigen Mittelständler haben, dem auch der Generationsübergang gut gelungen ist. Das sichert langfristig die Arbeitsplätze in der Gemeinde“, so Tobias Breske. „Schön, dass sich das Unternehmen auch mit seiner Heimatkommune sehr verbunden fühlt und versucht, auch für die Nachbarschaftsproblematik Lösungen zu finden.“

Das ist mal wieder ein hervorragendes Beispiel dafür, dass wir in der Region engagierte Unternehmer haben die im Ranking ganz vorn mitspielen. Hier ist es auch gelungen eine erfolgreiche Übernahme durch eine neue Generation zu organisieren, die sich nun neuen Herausforderungen stellt und vor allem Arbeits- und Ausbildungsplätze in Schandelah hält und weiter ausbauen will. Der Mittelstand ist der Arbeits- und Innovationsmotor vor Ort. Das müssen wir auf allen politischen Ebenen unterstützen und dafür sorgen, dass junge Menschen sich selbstständig machen.“ so CDU Bundestagskandidat Holger Bormann.

Titelfoto: v.l. CDU-Bundestagskandidat Holger Bormann, Felix Pschichholz, Bürgermeisterkandidat Tobias Breske, Hohrenk Geschäftsführer Michael Gestribow und Torsten Lucas von der Beteiligungsgesellschaft RealKapital-Mittelstand

v.l. CDU-Bundestagskandidat Holger Bormann, Torsten Lucas von der Beteiligungsgesellschaft RealKapital-Mittelstand, Bürgermeisterkandidat Tobias Breske und Hohrenk Geschäftsführer Michael Gestribow