Fitnessfarm in Cremlingen macht das Beste aus der Coronazeit!

0
829

Cremlingen im Juli 2020

Derzeit nutzen rund 2.000 Menschen die Fitnessfarm in der Ortschaft Cremlingen, wusste Niklas Nehrkorn zu berichten. Nehrkorn der derzeit eine Ausbildung als Sport- und Fitnesskaufmann im elterlichen Betrieb absolviert führte am 13. Juli 2020 den CDU Gemeindeverband Cremlingen im Rahmen der Sommertour von Frank Oesterhelweg durch die renovierten Räume des Fitnessstudios.

Wir haben die für uns schwierigen Wochen der Corona Zeit spontan genutzt, um viele Bereiche des Studios neu zu gestalten. So wurde der Eingangs- und Empfangsbereich komplett umgebaut, in den Umkleidebereichen und im Saunabereich wurde die Zeit genutzt, um alles in einer neuen Optik zu gestalten. Auch im Trainingsbereich selbst wurde der Fußboden in Teilen neu verlegt, neue zusätzliche Fenster installiert und in neue aktuelle Trainingsgeräte investiert.

Ganz besonderen Dank gilt allen unseren Mitgliedern, die in der schwierigen Zeit zu uns gehalten haben und zum großen Teil ihre Beiträge, auch wenn wir dafür zeitweise keine Gegenleistung bringen konnten, weiter gezahlt haben. Das ist so nicht selbstverständlich und hat uns aber ermöglicht, unsere sieben Festangestellten weiter zu beschäftigen und nicht in Kurzarbeit zu schicken. Das kann man gar nicht genug würdigen! Wir können dafür nur nochmal unseren Dank an alle Mitglieder aussprechen!“, berichtet Niklas Nehrkorn weiter.

Seit 25. Mai 2020 durften wir dann wieder, zwar unter strengen Hygienevorgaben, unser Studio öffnen. Das war für alle Beteiligten und natürlich auch für die Mitglieder ein toller Moment.

Das Fitnessstudio, das mittlerweile in der dritten Generation an dem Standort geführt wird besteht seit nunmehr rund 30 Jahren. Immer wieder wurde stetig in den Standort investiert und so hat das Studio sich weit über die Grenzen der Ortschaft Cremlingen einen Namen gemacht. „Ein toller Betrieb, der selbst in Krisenzeiten nicht den Kopf hängen lässt und versucht das Beste aus der Situation zu machen, echt beeindruckend“, so CDU Gemeindeverbandvorsitzender Tobias Breske.

Bei allem positiven bei dem Besuch in der Fitnessfarm, gab es doch ein kleines Problem, was es gilt kurzfristig zu lösen. Bei großen Regenereignissen passiert es immer wieder, dass Wasser von der anliegenden Gemeindestraße über den Parkplatz in das Studio läuft. Das hat in der Vergangenheit schon mehrmals zu Wasserschäden geführt. Hier muss sicherlich geprüft werden, inwieweit dieses Problem schnellstmöglich durch zusätzliche Regenwassereinläufe oder ähnliches in der Straße abgestellt werden kann. Die Teilnehmer der Runde versprachen, dies entsprechend bei den zuständigen Stellen anzusprechen.