Freibad am Elm personell entlasten!

0
572

Pressemeldung

Die Gruppe CDU/FDP/Haie – Die MITTE beantragt die Aufstockung der derzeitigen Dreivierteltagsstelle im Freibad Hemkenrode zu einer Vollzeitsstelle.

Die letzte Gruppensitzung der CDU/FDP/Haie Gruppe – Die MITTE fand in Hemkenrode statt, um vorab einen kleinen Abstecher in das Freibad Hemkenrode zu machen. Im Gespräch der Gruppe mit Angestellten des Bades während eines Rundgangs wurde die derzeit angespannte Personalsituation im Freibad deutlich:

Eine weitere Dreivierteltagsstelle aus dem aktuellen Stellenplan der Kommune konnte trotz mehrmaliger Ausschreibung bis jetzt nicht besetzt werden. Um in der laufenden Saison den Badbetrieb mit großzügigen Öffnungszeiten sicherzustellen, ist die Besetzung einer weiteren Stelle in der Badaufsicht aber zwingend erforderlich. Derzeit wird das gesamte Bad von einer Vollzeitkraft und mehreren geringfügig Beschäftigten betreut.

Es gibt offensichtlich im Bereich der Schwimmmeisterinnen und Schwimmmeister derzeit, wie in vielen anderen Branchen auch, einen erheblichen Fachkräftemangel, der sich in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach noch weiter verschärfen wird. Die Gehaltsstruktur in diesem Bereich macht eine Dreivierteltagsstelle für Bewerberinnen und Bewerber darüber hinaus nicht sehr attraktiv“, so der Gruppenvorsitzende Tobias Breske. „Uns als Gruppe ist daran gelegen, unser Bad so attraktiv wie möglich zu gestalten. Gerade nach der Coronazeit, ist diese Freizeitmöglichkeit gerade für Familien noch viel wichtiger geworden.“

Das weitläufige und in diverse Bereiche gegliederte Areal des Freibades mit Bade- und Schwimmbecken sowie vielfältigen Sport-, Aufenthalts- und Bewegungs-angeboten, langen Öffnungszeiten in der Saison, daraus resultierendem technischem, sicherheitsrelevantem und gärtnerischem Pflege- und Wartungs-aufkommen sowie umfänglichem Aufsichtsbedarf erfordert eine personelle Aus-stattung, die derzeit nicht gegeben ist.

Dieser Mangel verunmöglicht auch die Umsetzbarkeit des Antrages der SPD/Grüne-Gruppe, der im Gemeinderat beraten werden wird. Dieser sieht vor, Schwimmkurse für Grundschülerinnen und Grundschüler der Gemeinde einzurichten, die von entsprechend qualifiziertem Badpersonal durchzuführen wären. „Wir als Gruppe unterstützen diesen Antrag ausdrücklich“, so Hermann Büsing, Mitglied im Ausschuss für Jugend-, Sport-, Sozial- und Kultur.

In der derzeitigen Personalsituation im Freibad ist Schwimmunterricht zurzeit nicht darstellbar. Die Gruppe CDU/FDP/Haie – Die MITTE ist der Ansicht, dass die Aus-schreibung einer vollen Stelle eine größere Chance hat, besetzt werden zu können.

Oops...
Slider with alias teamwork not found.