Gärtnermuseum Wolfenbüttel ist neuer Lehrort

0
293

Gärtnermuseum Wolfenbüttel geht neue Wege

Wolfenbüttel Juni 2022

Zu einer Präsentation seines neuen Museumkonzeptes und der ersten Wechselausstellung von Dieter Kertscher mit dem Titel ” Die Gemüsekammer des Herzogtums – Spurensuche in alten Karten” lud das Gärtnermuseum im historischen Streckhof am Neuen Weg 33 in Wolfenbüttel ein.

Zum Auftakt erfolgte im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Kultur und dem Stiftungsgeber Zukunftfonds Asse eine Vorstellungsrunde.

Insbesondere freuten sich der erste Vorsitzende Florian Kinne und Geschäftsführer Andreas Meißler darüber den Landtagsvizepräsidenten Frank Oesterhelweg, Bundestagsabgeordnete Dunja Kreiser, stellv. Bürgermeister Holger Bormann sowie Sven Volkers vom Zukunftsfonds Asse begrüßen zu können. Die Geschäftsführer Birgit Schlegel und Jens Imig waren Seitens der ausführenden Agentur “gewerkdesign” ebenfalls anwesend.

Mehrfach hervorgehoben wurde in den Grußworten der Vortragenden die Bedeutung des Gärtnermuseums als Kultur- und Bildungsort.

Das Gärtnermuseum hatte sich seit 2016 und somit bereits zwei Jahre nach Ende der Sanierungsarbeiten mit einer geänderten und zeitgemäßen Ausrichtung befasst.

Über die Inhaltsvermittlung hinaus wird das Museum durch Ausstellungen, Veranstaltungen sowie verschiedene Aktionen zu einem beliebten Kulturort der Begegnung, des Austausches und der außerschulischen Bildungsarbeit werden.

Inner- und außerhalb des Museums schafft die Agentur “gewerkdesign” ästhetisch und organisatorisch eine gemeinsame Systematik, die als gestalterische Linie genutzt und erkannt werden kann.

Die kleinen und großen Gäste aus nah und fern erwarten also zukünftig moderne Elemente, veränderte Ausstellungsinhalte sowie ein zukunftsorientiertes, pädagogisches und didaktisches Konzept.

Oops...
Slider with alias wolters kussmund 1 not found.