Geburtstagsgeld an Jugendfeuerwehr gespendet

0
336

Hordorf/Cremlingen.

Jugendarbeit kostet viel Geld. Ob Wasser für die Sportstunde oder ein neuer Pavillon, damit die Kinder und Jugendlichen bei den Wettbewerben, zusätzlich zu den körperlichen Anstrengungen, nicht auch noch in der prallen Sonne sitzen müssen.

Die Jugendfeuerwehr Hordorf aus der Gemeinde Cremlingen möchte sich recht herzlich bei Klaus Riediger bedanken, der die Geldgeschenke seines diesjährigen Geburtstages nicht für sich behalten hat, sondern damit zwei Institutionen im Dorf unterstützt. Die derzeit 15 Heranwachsenden der Hordorfer Feuerwehrjugend können sich somit über die große Summe von 1000€ freuen, die schon in den letzten Wochen im Verwaltungsausschuss der Gemeinde Cremlingen genehmigt wurde. Nicht nur neue Anschaffungen können damit getätigt werden, sondern auch gerade in der kalten Jahreszeit einige Unternehmungen wie zum Beispiel der Besuch des Badeparadieses oder des Weihnachtsmarktes durchgeführt werden.

Ein großer Dank gilt natürlich auch allen Geburtstagsgästen, die so zahlreich und tief in ihre Taschen gegriffen haben um damit gute Zwecke zu unterstützen.

Manuel Kaatz

Bildunterschrift: Die Jugendfeuerwehr (mit Betreuern), Jugendfeuerwehrwart Manuel Kaatz (2.Reihe, 3.v.r.), Klaus Riediger (in Zivil) und Ortsbrandmeister Horst Kirsch (in Uniform)

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Hordorf