Geheimsache Igel an der Sandbachschule Schandelah

0
389

Kinder sagen Nein!

Gewalt begegnet uns immer wieder – auch unseren Kindern. Der richtige Umgang mit Gewalt kann gelernt werden! Das Theaterstück „Geheimsache Igel“ von Regisseur Olaf Kätke verarbeitet spielerisch die Problematik der Gewalt. Es zeigt dabei Lösungswege sich zu wehren oder Freunden anzuvertrauen – laut Nein zu sagen ist anfangs nicht einfach. „Geheimsache Igel“ wurde nun an der Sandbachschule Schandelah vom Theater „Zündstoff“ aufgeführt. Die Kinder der Grundschule waren schnell zu begeistern. Sie beobachteten wie Krümel und Wurzel, gespielt von Marcella Ruscigno und Thomas Lindhout, gemeinsam mit dem Igel eine Zirkusvorstellung einstudieren. Die Welt ist gelb und alles scheint gefahrlos zu verlaufen. Aber schon bald merken die Kinder worum es eigentlich geht. Eine blaue Person ändert allmählich die Lage, es wird ernst und die Welt verfärbt sich. Auf spielerische Art werden die Kinder dabei abgeholt. Durch das Erlebte wird die Fantasie gestärkt. Mithilfe der gesammelten Erfahrungen soll der Gewalt im Alltag bewusst entgegengetreten werden.
Kiwanis Cremlingen hat gemeinsam mit der Grundschule die drei Vorstellungen in Schandelah ermöglicht. „Wir freuen uns, dass wir gezielt die Kinder in unserer Region unterstützen können. Denn genau mit diesem Ziel haben wir Kiwanis Cremlingen gegründet,“ sagt der Clubpräsident Tobias Friedrich und ergänzt: „Wir planen bereits weitere Vorstellungen an anderen Grundschulen unserer Gemeinde, denn Gewaltprävention macht unsere Kinder stark. So wird es weitergehen, immer unter dem Kiwanis-Motto Serving the children of the world“.

 

ildunterschrift: Die Künstler Marcella und Thomas freuten sich mit der Schulleiterin der Sandbachschule Schandelah, Wencke Martinez und Thomas Posten vom Vorstand des Cremlinger Kiwanisclubs über die tolle Resonanz des Stückes bei den Kindern. Foto: Hermann Büsing

Oops...
Slider with alias rene langenkaemper team 1 not found.

Oops...
Slider with alias slider t21 1 not found.