Glückliche Hühner legen auch Ostereier in Quarantänezeiten

0
907

Uwe Schäfer ist von den Ohrläppchen der Hühner fasziniert

Volzum 27.03.21

Freilaufende Hühner sind genau wie wir gerade wegen der Vogelgrippe im Landkreis Wolfenbüttel” weg gesperrt”. Aber Hühner die gewohnt sind im freilaufendem Rudeln zu legen, haben auch im Hühnerstall eine klare “Hackordnung” und legen verlässlich gute Eier.

“Mit Spielzeug bespaßen wir die Hühner zugefüttert werden Mohrrüben und Kohl, doch  gerade ist auch die Kälbchenmilch eine besondere “Beifütterung” in der “Stallkarantäne”, verriet mir Bauer Ernst Glindemann aus Volzum und zeigte dem stellv. Landrat, Uwe Schäfer gerne seine neu renovierte Betriebsanlage, die “Eiersortier- und Kontrollanlage”. Der Bereich auf dem Hof wird als eigener Betriebsbereich neben den Freilandställen geführt. Übrigens die Eier von Freilandhühnern in der Außenanlage müssen nach 16 Wochen als Hühner in Stallhaltung um deklarieret werden, aber das Bio-Ei ist davon nicht betroffen.

“Aus der Farbe des Ohrläppchens ergibt sich die Farbe der Eierschale”, erklärte uns Anja Glindemann

Uwe Schäfer war sichtlich beeindruckt von dieser neu gewonnen Erkenntnis, doch auch Erfahrungen über die anderen Auflagen der Tierhaltung und die Vermarktung der Eier zu erlangen, war eine klasse Praxiserfahrung. “Eine Legehenne ist ein besondere Züchtung (wie eine Araberstute) und ein Masthähnchen ist halt (wie eine Kaltblüter Stute)”, erklärte uns Anja Glindemann.

Die Hühner werden als Jungtiere in den Legebetrieb aufgenommen und nach 12 bis 15 Monaten endet das Hühnerleben in die Suppenhuhnschlachterei und werden doch verwertet.

Uwe Schäfer informiertz sich vor Ort bei der Eierproduktion Glindemann

Rund 2000 Hühner haben die Glindemanns in den vier Freilandstationen

Der größte Feind der freilaufenden Hühner ist der weibliche Habicht, der ca. 120 Hühner jedes Jahr tötet und verzehrt, diese Hühner fehlen dann in der Ausbeute der gelegten Eier.

Danke für diese Ausführungen. Zur Krönung der Betriebsführung durften wir noch den leckeren Eierlikör aus eigener Produktion kosten- es war ein Hochgenuss. “Die Eier werden wie in jedem Jahr knapp zu Ostern, da wir unseren Hühnern nicht beibringen konnten zu den Festtage mehr Eier zu legen”, erklärte mir Ernst Glindemann zum Abschluss. FROHE OSTERN!

Der Landrartskandidat Uwe Schäfer informiert sich auf Wahlkampfstour (start heute in Volzum) – mit den VW-Käfer 1,6 l – ein Politiker vor Ort.

 

Oops...
Slider with alias cremlinger gruene 1 not found.

Oops...
Slider with alias el roni 1 not found.