Grüne besichtigten Artenschutzhaus in Hordorf

0
233

Pressemeldung: Fraktion Ortsrat Destedt

Hordorf.

In Hordorf ist es gelungen, ein altes Trafohaus, das für die Nutzung seit 2009 von der Avacon nicht mehr benötigt wird, in ein Artenschutzhaus umzugestalten. 2010 wurde von der Gemeinde, auf Anregung des Ortsrates, der Beschluss zur kostenlosen Übernahme des Turms zu Artenschutzzwecken gefasst. Im Dezember 2016 kam es dann zu einem Gespräch zwischen Vertretern des Ortsrates, des NABU Kreisverbandes Wolfenbüttel und der Gemeindeverwaltung. Der NABU erklärte seine Bereitschaft zur Betreuung des Turmes, vorausgesetzt, dass Mitglieder vor Ort dies übernehmen. Im Dezember 2017 beschloss der Rat der Gemeinde Cremlingen den Umbau des Trafohauses zu einem Artenschutzhaus. Durch Fördermittel der EU und der Curt Mast Jägermeister Stiftung konnten über 80% der Finanzierung gedeckt werden. 2020 wurde der sanierte Turm seiner Bestimmung übergeben.

Stolz präsentierten Elke Bartels und Hans-Henning Gerberding aus Hordorf ihren Gästen aus Destedt das Bauwerk. Ihr langer Atem zur Verwirklichung des Projektes hat sich gelohnt. So konnte nicht nur der Turm erhalten werden, sondern durch die Umwidmung wurde ein wichtiger Beitrag für die Natur geleistet. Inzwischen hat der Turmfalke hier sein Zuhause gefunden, ebenso wie zahlreiche Vögel, für die es Nisthilfen am und im Gebäude gibt. „Den Hordorfern ist mit der Umgestaltung ein hervorragender Beitrag für den Artenschutz gelungen“, so Michael Marsel, der für die Grünen in Destedt kandidieren wird.

Foto (Hans-Henning Gerberding): Michael Marsel und Diethelm Krause-Hotopp (Destedter Grüne) vor dem Artenschutzturm in Hordorf.